Lernt die Karten von Black Ops 4 kennen

Tipps und Taktiken für alle Karten in Black Ops 4

by Call of Duty Staff on October 12, 2018

Black Ops 4 bietet eine Vielzahl von Neuerungen: Waffen, Ausrüstung, Spezialisten und der Grund, warum Sie das hier lesen: Karten. Das neue dynamische Gameplay schreit nach neuen dynamischen Kampfzonen und wir haben alle Infos zu den 14 neuen Schlachtfeldern – einige davon kennen Sie möglicherweise bereits aus vorherigen Black Ops-Spielen. Wir haben ein paar Tipps für Sie, um sich schneller mit den Schauplätzen vertraut zu machen, also lesen Sie weiter.

Seaside

Auf einer Klippe hoch über dem Meer liegt eine alte spanische Kleinstadt, wo die Straßen eng sind und der zentrale Platz vor einer Kirche Schauplatz wilder Gefechte am Boden und von den Fenstern im ersten Stock aus ist. Der beeindruckende Look von Seaside, das ein intensives Mehrspieler-Schlachtfeld darstellt, steht im krassen Gegensatz zu seiner Rolle als Setting für einen gewalttätigen Aufstand gegen die Regierung. Sie spielt sich sehr schnell, mit einem zentralen Weg, der von West nach Ost abfällt, der Sie an einem Brunnen vorbei und durch eine Kirche führt. Enge Pfade auf beiden Seiten führen Sie durch Weinkeller, Cafés und Restaurants in dieser idyllischen Küstenstadt. Halten Sie Ausschau nach Feinden, die vom nördlichsten Randbereich kommen, wo Spieler, die über die Flanken kommen, Gefahr laufen, von den Dächern ins Nichts zu stürzen, das nur ein paar Zentimeter daneben verläuft. Inmitten dieser eingeschränkten Umgebung werden Ihre Teamkameraden Recons Sensorpfeil sehr zu schätzen wissen, der dabei hilft, beim Kampf von Straße zu Straße Feinde rechtzeitig zu entdecken.

Morocco

Der Abschuss eines Flugzeugs über einem dicht besiedelten marokkanischen Dorf ist der Hintergrund für die harten Mehrspieler-Gefechte dieser Karte. Zahlreiche Treppen in allen Bereichen der Karte verlagern die Action teilweise in die Vertikalität. Auf dem zentralen Platz kommt es zu heftigen Gefechten, mit erhöhten Positionen in Gebäuden sowie auf Treppen und Verkaufsständen. Im Norden bietet ein langer Weg, auf dem Kisten zur Deckung verstreut liegen, Gefechte aus der Distanz. Auf dieser Karte blühen Waffen und Spielstile, die auf mittlere Distanz stark sind, besonders auf. Für alle, die gerne nach vorne stürmen, bieten Gebäude und Oberflächen genug Halt für Ruins Kletterhaken, und Nomads Stolperfallen können Spielern, die über die Flanken kommen, das Leben zur Hölle machen.

Contraband

Auf einer nicht kartographierten Insel vor der Küste Kolumbiens ist so ziemlich überall Wasser. Ein schlauer Soldat nutzt beim Navigieren des südlichen Ufers das Wasser ebenso als Deckung wie die von einer internationalen Schmugglerbande zurückgelassenen Kisten. Ein enger Kanal voll Wasser schlängelt sich durch das Zentrum der Karte, unterhalb der zentralen Brücke entlang, bis hin zum nördlichen Dschungel. Das ist die schnellste Route, um von einem Ziel zum nächsten zu gelangen oder einfach vom Einstiegspunkt zurück in den Kampf zu springen. Bei so viel Wasser ist es vielleicht nicht überraschend, dass die Brücke oft die Stelle ist, auf die sich die Action konzentriert. Ein Stapel Vorratskisten sind eine super Stelle, um Ruins Kombination aus Kletterhaken und Schwerkraft-Slam einzusetzen. So kann die Mitte der Brücke freigemacht werden, die ganz zufällig auch Punkt B in Herrschaft sowie eine der Stellungen ist.

Summit
Summit ist angelegt in einem Schneesturm auf einem schmalen Bergkamm des Urals in der UdSSR und verpasst dem Mehrspieler-Chaos einen frostigen Kontext. Erklimmen Sie die russische Schneelandschaft und statten Sie dem Setting, das die Welt süchtig nach Black Ops gemacht hat, einen neuen Besuch ab, wenn Sie sich den Sieg erkämpfen. Umgeben von steilen Abhängen ins Nichts funktioniert Summit besonders gut bei bestimmten Spielstilen, wenn die Spieler in Feuergefechte im stark umkämpften Zentrum der Karte gelockt werden.

Ladung

In der Welt von Black Ops eine geheime Interkontinentalraketen-Starteinrichtung zu finden, die unter schneebedeckten isländischen Bergen versteckt liegt, ist keine große Überraschung. Doch was ist, wenn Feinde dort eindringen, um einen Atomsprengkopf zu entwenden? Na dann wird aus dieser Starteinrichtung ein Schlachtfeld namens Payload. Wenn Sie das Chaos des großen, zentralen Gebäudes meiden wollen, navigieren Sie vorsichtig den nördlichen Rand entlang. Der enge Weg dort ist an beiden Seiten gesäumt von tödlichen Abhängen. Im Süden führt Sie der Weg den großen Hangar im Zentrum mitten hinein in die Action. Ebenen auf verschiedenen Höhen bieten hier jede Menge Möglichkeiten, den Feind in einen Hinterhalt zu locken. Zielbasierte Modi erfordern eine Defensive zu allen Seiten, und Torques Barrikade und Stacheldraht bieten den nötigen Schutz, um B einzunehmen.

Slums
Auf der kleinen aber fokussierten Karte Slums aus Black Ops II, angesiedelt in Panama in den 1980er Jahren, müssen die Spieler dem Feind von Angesicht zu Angesicht gegenübertreten. MP-Schützen und Ausrüstungsfanatiker finden gleichermaßen Gelegenheiten für ihren bevorzugten Spielstil auf den urbanen, vom Krieg zerrütteten Straßen, in denen sich ein verlassener Waschsalon ebenso findet wie ein leerer Parkplatz und ein zentraler Platz, auf dem in Herrschaft Punkt B liegt. Slums bietet klassische Duell-Kämpfe, wenn feindliche Teams sich ducken und ausweichen, um zu sehen, wer zuerst herrscht.

Frequency

Eine geheime Abhörstation tief in der Gebirgsregion der Hunan-Provinz dient als abgelegene Basis für ein weltweites strategisches Überwachungsprogramm. Die Gebäude und Abhänge der Basis dominieren die Karte Frequency, die sich für unterschiedlichste Konflikte eignet (mit der allgegenwärtigen Gefahr, über die Kante ins Tal unterhalb zu stürzen). Auf dem Weg vom Einstiegspunkt zum Zentrum der Karte gibt es zwei verschiedene Ebenen. Die obere Ebene besteht aus einem offenen, zentralen Bereich mit zwei Leitern, die auf die untere Ebene führen. Östlich und westlich dieser Leitern liegen Kommandozentralen mit Fenstern im ersten Stock. Die untere Ebene im Süden bietet lange Sichtlinien und enge Winkel, aus denen Sie übereifrigen Feinden einen verpassen können. Diese Winkel sind ideale Bereiche für Nomads Hundeeinheit oder den Einsatz seiner Stolperminen, um Feinde auszuschalten, die den Weg in die Hälfte der Karte wagen, die Ihrem Team gehört.

Firing Range
Die Black Ops-Karte Firing Range bietet klassische Nahkämpfe in einer Militärbasis in GEHEIM, die ursprünglich zu Ausbildungszwecken eingerichtet wurde. Mit den Aussichtspunkten, kleinen Häusern und Schuppen sowie dem Turm im Zentrum ist Firing Range eine heiße, trockene Arena für schnelle Gefechte, nervenaufreibende Wettkämpfe und eine Vielzahl an Kampfstilen.

Gridlock

Auf Gridlock herrscht nicht einfach nur eine miese Verkehrslage. Hier finden Sie sich in den Nachwirkungen eines brutal vereitelten Banküberfalls in einer engen, urbanen Umgebung wieder, die eine Vielzahl verschiedener Kampfgelegenheiten mit auf dem Chaos des Highways bietet. Sprinten Sie ein umgekipptes Verkehrsschild hinauf, um den offenen Bereich im Zentrum von einer erhöhten Position aus im Blick zu haben und sich von dort in Gefechte aus der Distanz zu stürzen. Stürmen Sie durch die Gebäude und über die äußeren Flanken für Gefechte auf mittlere bis kurze Distanz. Diese unterschiedlichen Sichtlinien und Räume sorgen dafür, dass Sie, wenn Sie um die nächste Ecke laufen, sowohl von einer Schrotflinte aus ein paar Zentimetern Entfernung als auch von einem Scharfschützen, der 50 Meter weit weg lauert, weggepustet werden können. Um diese Überraschungen zu vermeiden, haben wir ganz gerne Ajax mit seinem gefährlichen und defensiven Ballistikschild dabei. Wenn Sie ein Gebäude stürmen, werfen Sie zuerst eine 9-Knall rein, um Feinde zu verwirren, bevor der Ballistikschild zum Einsatz kommt.

Jungle
Jungle, ein weiterer Favorit aus dem ersten Black Ops, führt die Spieler durch ein an einem vietnamesischen Fluss gelegenes Dorf voller Täler und dichte Wälder sowie wackelige Aussichtspunkte. Mit gewundenen, offenen Wegen, die Tonnen von Möglichkeiten bieten, zu flankieren und in die Höhe zu gehen, ist Jungle ein unglaublicher Ort für Spieler, um das klassische Black Ops-Gameplay neu zu erfinden.

Hacienda

Diese an einem spanischen See gelegene Villa ist der Stützpunkt einer kriminellen Organisation. Egal, auf welcher Seite des Anwesens man einsteigt, man navigiert über eine von drei Routen. Die zentrale Route von Hacienda führt mitten durch das Herz dieses geräumigen, zweistöckigen Hauses mit einem großen Hof, dessen Zentrum von einem Brunnen geschmückt wird. Die Route den Weinberg entlang bietet teilweise Schutz, um dem Chaos des Hauses zu entgehen. Auf der anderen Seite des Haupthauses bietet das Wasser einen geschützten Pfad von A nach C in einer Partie Herrschaft - und offenbart eine unglückliche Seele, die aus Versehen mit Betonschuhen zum Schwimmen gegangen ist. Punkt B in Herrschaft und eine der Stellungen liegen beim Brunnen, dort kommt es also oft zu Feindansammlungen. Alle Feinde dort auszuschalten kann ganz schön anstrengend sein, aber genau in solchen Situationen blüht ein Spezialist wie Firebreak richtig auf: einfach einen Reaktorkern einsetzen, um Feinde zu lähmen und ihnen Schaden zuzufügen, und dann alle Feindverbände mit der gerechten Flamme des Reinigers auslöschen.

Militia
Navigieren Sie in und bei einem bäuerlichen Gelände von Anti-Regierungs-Extremisten, die von Russland gefördert werden, in der Wildnis Alaskas nahe der Beringstraße. Ein staubiger Weg führt Sie am Rand der Karte entlang, an dem überall verlassene Fahrzeugen herumstehen. Das Zentrum der Karte wird von einem ausgetrockneten Fluss durchschnitten, flankiert von einer kleinen Kirche im Süden und zwei mehrstöckigen Hütten im Norden. Denken Sie aber nicht, dass das Flussbett sicher ist, denn eine abgedeckte Brücke bietet zahlreiche Öffnungen für Zielfernrohre und Taktikgewehre. Diese Miliz bereitet sich auf das Schlimmste vor und das Innere der Hütten führt hinunter in unterirdische Bunker, die bis zur Decke gefüllt sind mit Waffen, Munition und Proviant. Diese unterirdischen Bereiche und Hütten bieten enge Räume, in denen MPs eine gute Wahl sind.

Arsenal

Eine hochmoderne Waffenfabrik eines Militärdienstleisters in Nordamerika ist das Ziel einer feindlichen Geheimoperation im Setting dieser Karte. Arsenal bietet ein Maximum an Möglichkeiten für Ihre Kämpfe. Wechseln Sie die Wege auf engen Pfaden für Nahkampf-Action. Halten Sie sich den Rücken frei, wenn Sie sich einen Weg durch das weit offene Gebäude im Zentrum bahnen, zu dem es zahlreiche Zugänge gibt. Bleiben Sie außerhalb des Gebäudes für lange Sichtlinien, und sowohl südlich als auch nördlich des Gebäudes finden Sie so viel Raum, wie Sie wollen. Auf Arsenal kann jeder Spielstil und Spezialist gedeihen, es hängt nur davon ab, wie Sie auf der Karte navigieren.

Icebreaker
Kämpfen Sie im Schnee der Tundra, in eiskaltem Wasser und in einem entzweigebrochenen U-Boot auf Icebreaker. Dieses lange vermisste Atom-U-Boot der USA kollidierte mit einem Eisberg, als es zum Auftauchen gezwungen wurde. Jetzt dient es als kaltes, nasses Zentrum dieser eisigen Karte. Flanieren Sie über verlassene, eisige Routen auf beiden Seiten des U-Boots, um den Einstiegsbereich des Feindes ins Visier zu nehmen. Das Innere des Wasserfahrzeugs hält, wenig überraschend, enge Räume bereit - es ist schließlich ein U-Boot - in denen es zu wilden, sehr intimen Kämpfen kommt. Wenn Sie hier herrschen wollen, bieten Firebreaks Flammen und Torques Barrieren eine recht verheerende Kombination. 

Diese 14 Karten bieten das aufregende, vielfältige und vor allem actiongeladene Gameplay, das sich Fans von Call of Duty® wünschen. Die Bilder und Beschreibungen dieser Karten können jedoch nur Ihren Appetit anregen. Also melden Sie sich an, nehmen Sie 10 Ausrüstungsobjekte und erkunden Sie die virtuellen Kampfarenen im Mehrspielermodus von Black Ops 4.