RICOCHET Anti-Cheat™ Fortschrittsbericht – FAQ

#TeamRICOCHET reagiert auf Fragen und Kommentare aus der Community

  • Ankündigungen

RICOCHET Anti-Cheat™ Fortschrittsbericht – FAQ

#TeamRICOCHET reagiert auf Fragen und Kommentare aus der Community

  • Ankündigungen

#TeamRICOCHET ist eine teamübergreifende Gruppe bestehend aus Mitarbeiten:innen der Sicherheit, Spiel- und Server-Ingenieur:innen, Forscher:innen, Datenwissenschaftler:innen und weiteren, die alle zusammen mit den Teams für die Spiele arbeiten. Seit RICOCHET Anti-Cheat™ letztes Jahr losgelegt hat, haben wir sowohl einen deutlichen Rückgang der Zahl der Cheater, die in unsere Spiele eindringen gesehen, als auch einen bedauerlichen Anstieg erlebt: eine erwartete Ebbe und Flut, die eine frustrierende Realität in der Spielsicherheit darstellt.

Wir wollen uns diese Woche auf einige große Fragen konzentrieren und Kommentare der Community beantworten, wenn wir genauer erklären, was wir wie machen und was als nächstes ansteht.

F: Warum begegne ich immer noch Cheatern? 

Anti-Cheat-Lösungen funktionieren wie Anti-Virus-Software. Lasst uns davon ausgehen, dass wir heutzutage alle fiesen Arten kennen, wie Cheater Einfluss auf das Spiel nehmen und eure Erfahrung ruinieren. Unser Team nutzt dieses Wissen, um euch gegen schädliches Verhalten zu schützen und die bösen Akteure zu bestrafen. Unserem Team ist es zwar gelungen, Systeme einzurichten, die schädliches Verhalten schnell erkennen und darauf reagieren können, aber wir wissen, dass die Zukunft weiterhin neue und sich weiterentwickelnde Bedrohungen mit sich bringen wird.

Während wir Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass unsere Systeme das bekannte schädliche Verhalten erkennen und darauf reagieren können, rechnen wir fest damit, dass Cheater auch weiterhin neue schädliche Verhaltensweisen entwickeln werden; einige können wir vorhersehen, für andere müssen wir neue Systeme entwickeln.

Worin wir besser werden, ist die Geschwindigkeit, mit der wir es erkennen, wenn Spieler:innen Dinge tun, die sie nicht tun sollten. Wenn böse Akteure entdeckt wurden, werfen wir etwas aus unserem Schutzmaßnahmenkatalog auf sie (oder alles auf einmal, wenn uns danach ist) und analysieren die Daten von dem Gerät, das als cheatend identifiziert wurde. Das ist eine von vielen Möglichkeiten, wie wir neues schädliches Verhalten verstehen und daran arbeiten können, unsere Spiele weiterhin zu schützen.

Und das machen wir jeden Tag. Wir stärken kontinuierlich unsere Systeme, indem wir neue Daten sammeln, sie sezieren und zusätzliche Änderungen implementieren. Oder einfach ausgedrückt: Wir arbeiten stets daran, Cheaten zu bekämpfen.

F: Was hat es mit diesen Schutzmaßnahmen auf sich? Warum macht ihr das?

Schutzmaßnahmen wurden von den Zauberern unserer Sicherheitsteams seitens der Server geboren, und diese sind Teil der Gruppe, die für #TeamRICOCHET verantwortlich ist. Alles hat damit angefangen, dass jemand meinte „Wäre es nicht lustig, wenn ...“. Und dann hat das Team unermüdlich an der Entwicklung unseres neuen Schutzmaßnahmensystems gearbeitet.

Wir verstehen Schutzmaßnahmen als wichtigen Schritt für die Anti-Cheat-Sicherheit.

Für #TeamRICOCHET kristallisierte sich schnell die Frage heraus: „Wie können wir Cheater im Spiel behalten, vollständig ihre Taktik analysieren und unsere Sicherheit stärken, während wir zeitgleich ihren Einfluss aufs Spiel nicht cheatender Spieler:innen minimieren?“

Die Lösung? Schaffen wir mehr, was Cheatern in die Quere kommt. Aus irgendeinem Grund fühlen sich Cheater überlegen, wenn sie Software benutzen, um Spiele zu gewinnen, die sie gar nicht gewinnen dürften. Sie mit Schutzmaßnahmen zu treffen, verwandelt die Euphorie, der:die Pseudobeste zu sein, in wunderbar schmerzhafte Ärgernisse. Wir haben die Videoclips gesehen.

Lasst uns einen genaueren Blick auf diese Schutzmaßnahmen werfen:

SCHADENSSCHILD

Das ist der Fanliebling in der Community, seit wir es angekündigt hatten, weil es beide Spieler:innen mitbekommen. Wenn auf euch geschossen wird und ihr seht, wie eure Gesundheit langsam nach unten tröpfelt, ist die Chance groß, dass auf der anderen Seite des Kampfes ein Cheater sitzt. Der Cheater hingegen verschwendet Munition und erkennt dann irgendwann, dass er aufgeflogen ist. Die meisten Videoclips, die ihr geteilt habt, zeigen den Schadensschild, da er etwas ist, das beide Spieler:innen identifizieren können.

Problem: Cheater nutzen In-Game-Waffen, um nicht cheatende Spieler:innen schnell und mühelos zu eliminieren

Problemlösung: Schutz für Spieler:innen erhöhen, während zeitgleich immer noch Schaden registriert wird, der für grafische Effekte sorgt. So können betroffene Spieler:innen herausfinden, wo die Schüsse herkommen, um sich selbst um das Problem zu kümmern.

CLOAKING

Das ist euer ganz persönlicher Geistermodus. Davon sehen wir weniger Videos, einfach weil es schwieriger für nicht cheatende Spieler:innen ist, zu wissen, was los ist. Falls Cheater von Cloaking betroffen sind, sorgen deren Schüsse dafür, dass Spieler:innen im Spiel verschwinden (einschließlich ihrer Kugeln und Geräusche). Also falls ihr jemals im Spiel getroffen werdet und Leute seht, die verwirrt im Kreis rumlaufen, wisst ihr, dass sie sich gerade am zuckersüßen Cloaking erfreuen. Und das macht es für euch auch leicht, den Bereich zu sichern!

Problem: Cheater können alle Spieler:innen in der Welt sehen, auch durch geometrische Formen hindurch. Das gibt ihnen unfaire Informationen, um Kämpfe zu gewinnen.

Problemlösung: Spieler:innen schützen, indem wir sie vor der Perspektive eines Cheaters verbergen. Das macht es unmöglich für Cheater, sie aufzuspüren, egal, wie nah sie ihnen kommen.

ENTWAFFNEN

Heute erzählen wir euch von einer weiteren Schutzmaßnahme aus unserem Werkzeugkasten: Entwaffnen. Wie der Name vermuten lässt, nehmen wir Cheatern einfach die Waffen (und Fäuste!) weg, wenn sie identifiziert wurden.

Wir rechnen nicht damit, viele Videoclips davon online zu sehen, aber wir haben es in Aktion gesehen. Und die Reaktionen von Cheatern sind herrlich und einfach unbezahlbar.

Problem: Cheater verfügen über jede Form von Letalität

Problemlösung: Cheatern einen Timeout verpassen

Seit wir Anfang des Jahres mit den Schutzmaßnahmen begonnen haben, haben wir ein genaueres Auge auf Meldungen durch Spieler:innen geworfen.

Das Ziel der Schutzmaßnahmen ist, Cheater im Spiel zu behalten, um ihre Daten zu analysieren, während wir ihre Möglichkeiten einschränken, Einfluss auf nicht cheatende Spieler:innen zu haben. Die obigen Daten zeigen, dass die Zahl der Cheater-Meldungen zurückgeht, wenn die Schutzmaßnahmen aktiv sind - entweder, weil die Spieler:innen von den Sperrwellen erfasst werden, oder weil ihr schädliches Verhalten eurem berechtigtem Spielspaß nicht im Wege steht (weil wir ihre schädlichen Methoden unterbrechen).

Dies liegt an der bereits erwähnten Ebbe und Flut: Wenn Cheater ihre Taktik ändern, sehen wir einen leichten Anstieg, aber anhand dieser Daten können unsere Schutzmaßnahmen und andere Anti-Cheat-Initiativen im Laufe der Zeit schnell wieder auf Kurs gebracht werden, damit ihr euch aufs Spielerlebnis konzentrieren könnt.

Wir haben noch andere Schutzmaßnahmen in petto, über die wir in Zukunft wahrscheinlich noch mehr verraten werden. Einige sind gerade schon aktiv, während andere noch entwickelt werden. Neben der Aufgabe, unfaires Spielen zu bekämpfen, haben wir eine zweite etwas geheime Aufgabe: so viele Cheater wie möglich zu ärgern. 

F: Wie geht es nach den Schutzmaßnahmen weiter? Wie wäre es mit Sperrungen?

Während Schutzmaßnahmen sicherlich das auffälligste Element von RICOCHET Anti-Cheat sind, unterstützen diese Prozesse das größte Abschreckungsmittel gegen Cheaten: Sperrungen.

#TeamRICOCHET führt täglich aus verschiedensten Gründen heraus Sperrungen durch, oft auch in großen Wellen.

Seit unserem letzten Update haben wir zusammengerechnet weitere 180.000 Sperrungen in WarzoneTM und Vanguard veranlasst. 

F: Wie kann ich dabei helfen, die Erfahrung zu verbessern?

Einzeln betrachtet ist das Erste, das ihr machen solltet, euer Konto zu schützen. Da wir den Markt für illegale Konten kontinuierlich ausschalten, suchen Betrüger nach neuen IDs, um sich wieder ins Spiel zu schleichen. Das Aktivieren der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird dabei helfen, das Konto da zu lassen, wo es hingehört: in euren Hände.

Zweitens (und nicht minder wichtig) ist die Meldefunktion im Spiel. Wir haben dieses Thema schon oft angesprochen, aber auch nur, weil es für unseren weiteren Erfolg entscheidend ist. Meldungen im Spiel helfen uns dabei, Trends und Cheatverhalten zu identifizieren.

Es ist wichtig und hilft uns dabei, das System zu verbessern. Also macht weiter damit!

F: Was können wir von #TeamRICOCHET erwarten, wenn Call of Duty®: Modern Warfare® II und das ganz neue Warzone™ 2.0 veröffentlicht werden?

RICOCHET Anti-Cheat, einschließlich dessen Kernel-Level-Treiber für PC, werden vom ersten Tag an für sowohl Call of Duty: Modern Warfare II als auch das ganz neue Warzone 2.0 aktiv sein.

Dies ist möglich, weil #TeamRICOCHET seit seiner Gründung die Grundlage dafür entwickelt und verbessert hat, sowie aufgrund der engen Zusammenarbeit mit den Spielteams.

RICOCHET Anti-Cheat wird im Laufe der Zeit immer schlauer und besser.

Ob ihr Cheatern begegnen werdet? Traurigerweise vermutlich schon, ja. Aber wir arbeiten ohne Ende daran, diese schneller und effektiver aus dem Spiel zu jagen (durch Gewalt oder Ärgernisse), damit ihr euch auf den Spaß konzentrieren könnt.

Wir können es egoistischer Weise kaum erwarten, zu sehen, wie Schadensschild, Cloaking, Entwaffnen und unsere anderen Tricks in einer modernen Umgebung aussehen.  

© 2022 Activision Publishing, Inc. ACTIVISION, CALL OF DUTY, CALL OF DUTY VANGUARD, CALL OF DUTY WARZONE, CALL OF DUTY MODERN WARFARE, MODERN WARFARE, RICOCHET ANTI-CHEAT und WARZONE sind Warenzeichen von Activision Publishing, Inc. 

Für weitere Information zu Activision-Spielen folgt @Activision auf Twitter, Facebook und Instagram. 

We're Hiring

Check Out Job Opportunities At Our Studios

Join Us

Our Teams

  • Game Design
  • Art & Animation
  • Brand Management
  • Production
  • Quality Assurance
  • Customer Support
  • Studio Operations
  • Programming
  • Finance & Accounting
  • Human Resources

Die Softwarelizenz- und Servicevereinbarung werden aktualisiert. Bitte folgen Sie diesem Link [https://www.activision.com/de/legal/ap-eula], um diese Änderungen anzuzeigen.