Ein Leitfaden für die Schlacht von Verdansk — das Call of Duty®: Warzone™-Enthüllungsevent für Call of Duty®: Vanguard

Zug gesichtet — es geht ans Eingemachte! Die von Beenox entwickelte Schlacht von Verdansk ist da. Wir zeigen euch, wie ihr euch bei diesem zeitlich begrenzten Event alle Belohnungen verdienen könnt.

  • Ankündigungen
  • Leitfäden

Ein Leitfaden für die Schlacht von Verdansk — das Call of Duty®: Warzone™-Enthüllungsevent für Call of Duty®: Vanguard

Zug gesichtet — es geht ans Eingemachte! Die von Beenox entwickelte Schlacht von Verdansk ist da. Wir zeigen euch, wie ihr euch bei diesem zeitlich begrenzten Event alle Belohnungen verdienen könnt.

  • Ankündigungen
  • Leitfäden

Der Annihilator ganzer Armeen befindet sich auf Kollisionskurs mit der Hauptstadt von Kastovia, und Operator von allen Fronten werden benötigt, um sich zusammenzuschließen und die vollständige Vernichtung zu verhindern.

Der Panzerzug, der seit dem Zweiten Weltkrieg auf dem eurasischen Kontinent nicht mehr zu sehen war, könnte mit seinen mächtigen Panzergeschützen Verdansk dem Erdboden gleichmachen. Die Operator machen ihre Ladungen scharf, um diese Monstrosität zu stoppen, bevor sie die Stadt erobern kann, doch die Lage eskaliert: Die Lokomotive setzt sich in Richtung des Bahnhofs von Verdansk in Bewegung.

Inmitten des Chaos deuten Informationen darauf hin, dass feindliche Bomberformationen nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt sind. Trotzdem muss jeder Operator einen kühlen Kopf bewahren, um die Stadt zu retten, indem er alles einsetzt, was er hat, um die dampfende Todesmaschine zu zerstören.

Und ganz gleich, wie diese Mission endet: Sie wird für immer als die Schlacht von Verdansk bekannt sein.

Diese zeitlich begrenzte Aktivität ist nur von jetzt bis zum 23. August um 19:30 Uhr MESZ verfügbar. Es gibt zahlreiche Belohnungen für die Teilnahme und das Meistern dieser einzigartigen, auf 4er-Trupps basierenden Erfahrung, des allerersten „PvE“-Modus (Player Vs. Environment) für Call of Duty: Warzone.

Hier erfahrt ihr alles, was ihr über die Schlacht von Verdansk wissen müsst, und erhaltet Einblicke in das Studio dahinter:

Schlacht von Verdansk — entwickelt von Beenox

Das verantwortliche Studio für Warzone, Raven Software, ist nicht das einzige, das zu diesem gewaltigen kostenlos spielbaren Kampferlebnis beiträgt. Wenn es darum geht, eine Community mit über 100 Millionen Konten in ganz Verdansk und auf Rebirth Island zu kultivieren, spielen zahlreiche Studios eine entscheidende Rolle bei der ständigen Weiterentwicklung.

Beenox, bekannt für die Entwicklung von Call of Duty®: Black Ops Cold War auf dem PC und Rebirth Island in Warzone, ist der federführende Entwickler der Schlacht von Verdansk. In Zusammenarbeit mit dem für Warzone verantwortlichen Studio Raven Software hat Beenox dieses hochexplosive, zeitlich begrenzte Spielevent entwickelt, um den weltweiten Enthüllungs-Trailer von Call of Duty: Vanguard vorzustellen.

„Einer der Hauptwerte von Beenox ist Teamwork“, erläutert François Taddei, Design Director bei Beenox, der die Entwicklung der Schlacht von Verdansk geleitet hat. „Als wir anfingen, an der Idee zu arbeiten, wie wir Vanguard enthüllen könnten, haben wir das zu 100 % im Team gemacht. Es war unerlässlich, dass alle Beteiligten ihre Visionen miteinander abstimmten. Deshalb hielten wir ständig Besprechungen und Spielsitzungen ab, um allen Mitgliedern der Warzone-Gruppe die Möglichkeit zu geben, uns ihr Feedback mitzuteilen. Es war ein erstaunlicher und kreativer Prozess, Feedback aus verschiedenen Perspektiven zu erhalten, nicht nur von unseren eigenen Entwicklern, sondern von allen Entwicklern, die an Warzone und Vanguard arbeiten.“

Schlacht von Verdansk — wann gespielt wird und was euch erwartet

Die Schlacht von Verdansk rückte heute, am 19. August, ins Rampenlicht. Ohne andere verfügbare Listen hat sie die gesamte Warzone-Community für die Enthüllung von Vanguard zusammengebracht.

Regt euch nicht auf, wenn ihr den ersten Einsatz verpasst habt: Das Event wird von jetzt an bis zum 23. August um 19:30 Uhr MESZ in einer speziellen Warzone-Liste zu finden sein.

Setzen wir jetzt unsere Mission zur Rettung von Verdansk fort.

Spielvorbereitung und Ausrüstung

In der Schlacht von Verdansk kämpfen acht verschiedene 4er-Trupps zusammen, um eine stählerne Todesmaschine aus der Vergangenheit zu besiegen. Auch wenn die Operator über zahlreiche moderne Waffen verfügen, sollte man dieses Ungetüm aufgrund seines Alters nicht unterschätzen. Seine Geschütze sind tödlich genug, um Kämpfer mit Leichtigkeit auszuschalten, und zerstören schnell jedes Fahrzeug oder jeden Operator, der es wagt, sich ihm in den Weg zu stellen. Während er auf den Bahnhof zusteuert, fordern seine Verbündeten flächendeckende Angriffe an. Für die Operator wird es schwieriger, ihre Waffen unter ständigem Druck abzufeuern.

Apropos Bewaffnung: Operator haben keine eigene Ausrüstung — stattdessen erhalten sie eine von drei Startwaffen, wenn sie ausrücken und wieder einsteigen:

Your Starting Primary Weapon: This exact FARA 83 configuration is one of three weapons that your Operator will drop into — and re-infil — Verdansk with instead of the default 1911. The other two weapons — the AK-47 (BOCW) and C58 — have similar attachments.

·       AK-47 (aus Black Ops Cold War)

·       FARA 83

·       C58

Alle drei genannten Waffen können dem Zug – genauer gesagt, zuerst den Geschützen und dann den Waggons – mit der Zeit erheblichen Schaden zufügen.

Die Sekundärwaffe ist immer ein RPG-7, ein leistungsstarker Fahrzeugabwehr-Werfer, der sich hervorragend für den Einsatz gegen den gepanzerten Zug eignet. Aber Vorsicht: Die Munition für diesen Werfer ist knapper als bei der Primärwaffe.

Ihr braucht euch also keine Gedanken über die Änderung der Ausrüstung zu machen — trommelt euren Trupp zusammen, wählt „Die Schlacht von Verdansk“ im Spielmenü und macht euch bereit für das bevorstehende Gefecht.

Infiltrierung und Platzierung der TNT-Ladungen

Nachdem ihr den Ladebildschirm vor dem Spiel gelesen habt, befindet ihr euch im Infiltrationsflugzeug über dem Südwesten von Verdansk. Wir raten dazu, so nah wie möglich am ersten Angriffspunkt abzuspringen, der sich direkt am Eisenbahntunnel zwischen dem Krankenhaus von Verdansk und dem Torsk-Block befindet.

Wenn ihr ankommt, sucht das TNT und platziert es im Zugtunnel, um zu versuchen, die Kriegslokomotive zu zerstören. Interagiert mit dem TNT, um es aufzuheben, und findet dann eine Stelle im Tunnel (auf dem HUD markiert), um es zu platzieren.

Nachdem die Sprengladungen von mehreren Trupps platziert wurden, beginnt der eigentliche Kampf ...

Das Ungetüm trifft ein — Hinterhalt und Angriff

Sobald das eiserne Schlachtross auf Verdansk zurast, müssen alle Operator zusammenarbeiten, um es zu zerstören, bevor es den Bahnhof erreicht.

Mit dem Sturmgewehr und dem RPG-7, die sie erhalten haben, müssen die Operator den Angriff auf verschiedene Bereiche des Zuges konzentrieren – zuerst auf die Geschütze und dann auf die Waggons, an denen sie angebracht waren – bis sie genug Schaden angerichtet haben. Während der Zug angegriffen wird, erwidert er das Feuer mit seinen gewaltigen Kanonen, während er weiter auf der Strecke vorrückt. Dabei vernichtet er zusätzlich zu den häufigen flächendeckenden Angriffen jeden Operator und jedes Fahrzeug, die seinen Weg kreuzen. Er zögert auch nicht, mehrere Geschütze auf einen Operator zu richten, wenn dieser als einziger in Reichweite ist, sodass kombinierte Aktionen von mehreren Trupps der Schlüssel zum längeren Überleben sein können.

In der Umgebung von Verdansk können immer noch Fahrzeuge gefunden werden, die dabei helfen, mit dem Zug Schritt zu halten, wenn er durch das Industriegebiet der Stadt fährt und dabei dem gleichen Weg folgt wie der reguläre Zug in gewöhnlichen Warzone-Spielen.

Der Tod ist in diesem Modus nicht dauerhaft. Wenn ein Operator stirbt, steigt er mit einer anderen zufälligen Ausrüstung, die sich aus einer der drei oben genannten Möglichkeiten zusammensetzt, wieder ein.

Neben diesen Standard-Ausrüstungen können Operator auch spezielle Ausrüstungslieferungen finden, die oft nach der Zerstörung eines Waggons auftauchen. Dieses Lieferungen enthalten mächtige Waffen, die ihr gegen den Zug einsetzen könnt — zum Beispiel LMGs, die Minigun und andere schwere Waffen.

Kurz gesagt: Schaltet diese Türme aus und zerstört dann die Waggons, damit ihr bereit seid, das Gebiet zu verlassen ... Doch der Kampf ist dann noch lange nicht vorbei.

Der Himmel verdunkelt sich — Zeit für die Evakuierung

Wenn der Zug zerstört ist, ist der Kampf noch lange nicht vorbei.

Plötzlich füllt sich der Himmel mit Hunderten von Bombern, die bereit sind, alle Operator anzugreifen, um die Arbeit zu beenden, die die gepanzerte Kriegsmaschine begonnen hat. Wenn dies geschieht, wird ein Evakuierungspunkt auf eurer Karte markiert — das Symbol ähnelt dem des geheimen „Schmuggelware“-Auftrags.

Tut alles, was nötig ist, um diesen Evakuierungspunkt zu erreichen, auch wenn ihr wisst, dass die Chancen, diesen Angriff zu überleben, gegen Null tendieren ... 

Schlacht von Verdansk — Belohnungen und Tipps

Habt ihr die Schlacht von Verdansk abgeschlossen? Glückwunsch! Dann wart ihr Teil eines einmaligen Ereignisses der Call of Duty®-Community.

Jedoch ist es mit einem einmaligen Abschluss nicht getan. Die Schlacht von Verdansk kann bis zum 23. August um 19:30 Uhr MESZ wiederholt werden. Wenn ihr alle Belohnungen des Events haben wollt, müsst ihr euch wieder in den Kampf gegen das Ungetüm stürzen.

Es gibt drei verschiedene Belohnungskategorien, die auf den neun Zielen für dieses Event basieren: Teilnahme, Evakuierung und Schaden am Zug.

Spielt die Schlacht von Verdansk — Belohnung: „Ruf zu den Waffen“-Emblem (episch)

Schließt die Schlacht von Verdansk ab — Belohnung: „Finsterer Wald“-LMG-Bauplan (legendär)

Wenn ihr direkt nach dem Spielen der Schlacht von Verdansk hierher gekommen seid, solltet ihr diese Belohnungen bereits in eurem Konto finden. (Falls nicht, kontaktiert den Activision-Kundendienst)

Ansonsten spielt das Event einfach nochmal durch und sackt die Belohnung ein. Der „Finsterer Wald“-LMG-Waffenbauplan kann ein Gewinn für Ausrüstung sein, also schnappt ihn euch, bevor er weg ist!

Interaktion mit dem Evakuierungspunkt — Belohnung: „Kleiner Hai“-Waffentalisman (episch)

Obwohl es keine leichte Aufgabe ist, ist es möglich, den Evakuierungspunkt während der Schlacht von Verdansk zu erreichen.

Macht euch zunächst mit dem Gelände des Zhokov-Schrottplatzes vertraut, denn ihr müsst in, um und über Container und kaputte Flugzeugteile laufen, um den Evakuierungspunkt zu erreichen. Der offizielle Warzone-Strategie-Leitfaden beschreibt das Gebiet hier, und wir raten euch, dass ihr euch nicht nur außerhalb des Spiels damit vertraut macht, sondern euch entweder in normalen Warzone-Spielen in diese Zone begebt oder das Event erneut spielt, um den besten Weg in die Sicherheit zu finden.

Bedenkt außerdem die Waffe, die ihr in dieser Phase des Events tragt. Schwere Waffen machen euch wie in einem typischen Battle Royale-Spiel langsamer, also solltet ihr in Betracht ziehen, eure Waffen abzulegen, um einen zusätzlichen Geschwindigkeitsschub zu erhalten.

30.000 gesamter Trupp-Schaden am Zug — Belohnung: Republikanischer Pfähler-Messerbauplan (episch)

45.000 gesamter Trupp-Schaden am Zug — Belohnung: Luftkampf-Sticker (episch)

60.000 gesamter Trupp-Schaden am ZugBelohnung: Zeitplan-Uhr (episch)

​Insgesamt 75.000 Truppschaden am Zug​ — Belohnung: Animiertes Emblem (legendär)​

100.000 gesamter Trupp-Schaden am Zug — Belohnung: „Sibirischer Läufer“-Geländemotorrrad-Skin (episch)

135.000 gesamter Trupp-Schaden am Zug — Belohnung: Animierte „Auf Kriegskurs“-Visitenkarte (legendär)

Der größte Teil der Aufgabe besteht darin, dass ihr und der ganze Trupp dem Zug Schaden zufügt.

Ihr könnt den gesamten Trupp-Schaden direkt unter euren aktuellen Gesundheits- und Rüstungswerten in der unteren linken Ecke des Bildschirms sehen. Während euer Trupp dem Zug Schaden zufügt, steigt die Anzeige, bis sie zum nächsten Meilenstein übergeht (z.B. 25.000 Schaden, 50.000 Schaden usw.).

Abgesehen davon, dass ihr euch so oft wie möglich Ausrüstungslieferungen schnappen solltet (da sie stärkere Waffen enthalten, die ihr gegen den Zug einsetzen könnt), solltet ihr den roten Umriss um die Geschütze des Zuges beachten. Er zeigt an, dass sie zuerst zerstört werden müssen, bevor ihr den Waggon ins Visier nehmt. Nachdem ihr das Feuer auf ein bestimmtes Geschütz konzentriert habt, feuert ihr entweder weiter auf den Waggon selbst oder wechselt zu einem anderen Geschütz, das euch anvisieren könnte.

Auch wenn das Berühren des Zuges vom Boden aus zum Tod führt, ist es möglich, auf dem Zug zu landen. Durch dieses riskante Manöver könnt ihr die Geschütze aus nächster Nähe direkt angreifen. Wenn ihr keine Deckung auf dem Waggon findet, kann das jedoch auch schnell tödlich enden.

Wie Elite-Operator inzwischen wissen, ist es außerdem möglich, während des freien Falls zu feuern — wenn ihr euren Fallschirm losschneidet, habt ihr kurzzeitig Zugriff auf eure Ausrüstung, sodass ihr eine Rakete oder ein Dutzend Kugeln auf ein Geschütz oder ein Auto abfeuern könnt, bevor ihr euch wieder auf die Landung konzentriert. Der mögliche Schaden dabei ist zwar begrenzt, aber für diese großartigen Belohnungen zählt jeder einzelne Schadenspunkt.

Ob ihr den Evakuierungspunkt erreicht oder nicht, ob euer Trupp Schaden anrichtet oder sich auf das Überleben konzentriert, wir brauchen alle Operator in Verdansk, um diese Todesmaschine aus der Vergangenheit zu besiegen ... Holt euch einen Vorgeschmack auf den Krieg, der am 5. November beginnt.

Zeit, an allen Fronten zu kämpfen — wir sehen uns online.

Weitere Informationen zu Call of Duty®: Warzone™ gibt es unter www.callofduty.com/dewww.youtube.com/callofduty und über @RavenSoftware und @CallofDuty auf Twitter, Instagram und Facebook. 

© 2021 Activision Publishing, Inc. ACTIVISION, CALL OF DUTY, CALL OF DUTY BLACK OPS, CALL OF DUTY WARZONE, WARZONE und CALL OF DUTY VANGUARD sind Warenzeichen und Handelsmarken von Activision Publishing, Inc.

Für weitere Information zu Activision-Spielen folgt @Activision auf Twitter, Facebook und Instagram.