Saison 1 geht mit neuen Modi und Karten weiter. Außerdem kommen im Februar neue Zombies-Erlebnisse und Mehrspielerkarten

Das größte Jahr von Black Ops geht heute weiter, mit neuen Waffen, Modi und mehr. Außerdem wartet eine beliebte 6v6-Mehrspielerkarte und eine nagelneue Zombies-Erfahrung ab dem 4. Februar auf euch.

by James Mattone on January 14, 2021

Saison 1 von Call of Duty®: Black Ops Cold War setzt mit der Roadmap neuer Inhalte die Messlatte für das größte Black Ops-Jahr bereits sehr hoch.

Heute erscheint das letzte große Update für Black Ops Cold War und Warzone™. Beide Titel bekommen diese Woche offiziell zusätzliche, freischaltbare Waffen und einen neuen, tödlichen Operator in der nächsten Woche. Spieler von Black Ops Cold War bekommen heute auch Zugriff auf neue Spielmodi für den Mehrspielermodus und Zombies, einschließlich Atomkoffer, Aufgeputscht, einer Arenakarte für 40 Spieler und weitere kommende Mehrspielermodi.

Und da hört die Action noch nicht auf. Am dem 4. Februar startet das nächste Kapitel der schauerhaften Geschichte rund um den Dunkeläther im Zombies-Modus. Außerdem kommt eine beliebte Black Ops II-Karte zum Mehrspielermodus zurück. Natürlich warten auch neue Bundles zum Beginn des Monats auf euch, um die Saison mit euch zusammen zu feiern.

Ihr wollt einen Blick aufs Ziel werfen? Kein Problem, schaut her:

Neue Waffen

Wakizashi (jetzt verfügbar)

Eine persönliche Verteidigungswaffe, die als begleitendes Schwert zum Katana der Samurai getragen wird. Diese traditionell geschmiedete Klinge besteht aus zwei Stahlarten, was sie leicht und doch sehr robust macht gegen Krafteinwirkungen von außen. Sie hat zudem eine hohe Haltbarkeit.

Verglichen mit einem üblichen Messer bietet das Wakizashi eine etwas bessere Reichweite im Austausch gegen Geschwindigkeit. Das eröffnet vollkommen neue Strategien für Leute, die gerne mit einem Messer bewaffnet zu einem Pistolenduell antreten.

Wie die Straßenfeger-Schrotflinte kann das Wakizashi durch Herausforderungen im Spiel freigespielt werden. Ab dann kann es für Tarnungen und EP verbessert werden.Im neuen „Abgeleugneter Attentäter“-Bundle findet ihr einen Bauplan aus der gleichen Waffenfamilie. Das Bundle ist seit heute verfügbar.

Operator Zeyna kämpft ab dem 21. Januar mit

Die NATO bekommt einen weiteren knallharten Operator für ihre Reihen. Zeyna Ossou, die zuletzt mit Bulldozer und Russell Adler gesehen wurde, als sie in The Pines „Stitch“ niedergestreckt hatten, wird nächste Woche spielbar sein.

Diese im Senegal geborene DGSE-Spezialistin für Mobilität und schwere Waffen ist schon seit sie denken kann eine Schrauberin. Sie ist in den Werkstätten ihres Rallyes fahrenden Vaters aufgewachsen und scherzt, dass sie Benzin in den Adern hat. Obwohl sie gerne Risiken eingeht und man während Infiltrationen nie ganz sicher sein kann, was sie machen wird, sehen Kollegen sie gerne als Speerspitze während ihrer Missionen.

Holt euch Zeyna für Black Ops Cold War und Warzone als Teil eines Shop-Bundles in Saison 1.

Zwei Mehrspielerkarten

Sanatorium (jetzt live)

Zehn 4er-Trupps treten in den Ebenen des Urals gegeneinander an und kämpfen um Ziele und Fahrzeuge zu Boden, Wasser und in der Luft.

Hier im Ural gibt es einen experimentellen, sowjetischen Erholungsort – der Fokus einer verdeckten Ermittlung durch NATO-Streitkräfte im September 1984. Spärlich bewaldete Hügel bieten Deckung für Trupps, die das grob kreisrunde „Hotel“ aufklären wollen: Es ist ein brutaler, architektonischer Gigant aus Beton, der von zwei Seen und einem großen, hölzernen Steg flankiert wird.

Auf dem Gelände dieses weitläufigen Komplexes gefundene Aufzeichnungen stehen in Verbindung zu geheimen Tests innerhalb des staatlichen Sanatoriums U-23 und weisen auf eine Konditionierungsstudie mit dem Namen Projekt Golova hin.

Express (6v6), ab 4. Februar

Der „Express“ aus Call of Duty: Black Ops II ist zurück und fährt am 4. Februar in den High-Tech-Bahnhof von Black Ops Cold War ein. Dieser 6v6-Mehrspielerliebling hat in der Call of Duty-Wettkampfgeschichte für zahlreiche Momente gesorgt, wo uns einfach nur die Kinnlade herunter klappte.

„Express“ ist eine Karte in Hufeisenform, in der zwei Gleise von der zentralen Bahnhofshalle abgehen. Spieler können jede Menge Nahkämpfe in der Halle erwarten, doch dort sind sie auch durchs Glasdach anfällig für feindliche Punkteserien.

Quer über die Zuggleise können Fernkämpfe stattfinden, insbesondere wenn man von den Brücken schaut, die an den beiden Enden der Karte zu finden sind. Von dort könnt ihr auch wunderbar zuschauen, wie Hochgeschwindigkeitszüge auf einem der Gleise an dem Bahnhof vorbeifahren. Und diese Züge werden gewiss keine Rücksicht darauf nehmen, dass der Abstand zur Bahnsteigkante nicht eingehalten wurde ...

Mehrspielermodi

Der Mehrspielermodus in Black Ops Cold War bekommt noch mehr Spielmodi während der laufenden Saison 1. Zusätzlich wird die rasante 3v3-Konfrontation fortgesetzt werden.

Atomkoffer (jetzt live)

In diesem hektischen Mehrspieler-Modus um eine nukleare, heiße Kartoffel versuchen zwei Teams, Kontrolle über einen extrem wichtigen Aktenkoffer zu erlangen. Zu Beginn der Runde rennt jedes Team zum Ort des nuklearen Aktenkoffers und versucht, ihn aufzuheben. Wer den Aktenkoffer aufhebt wird automatisch mit einer durchschlagskräftigen Pistole ausgerüstet, doch idealerweise hängt es vom Rest des Teams ab, den Träger des Atomkoffers zu beschützen. Das Team mit dem Koffer bekommt Zugriff auf die Abschusscodes und kontinuierlich Punkte.

Stirbt ein Spieler des Teams, das den Koffer kontrolliert, kann er erst wieder einsteigen, wenn der Kofferträger ausgeschaltet und der Koffer fallen gelassen wurde. Ist euer Team nicht im Besitz des Koffers, müsst ihr ihn jagen und bergen, bevor es zu spät ist. Besitzt und kontrolliert ein Team den Koffer lange genug, um das Punktelimit zu erreichen, werden die Befehle zur Ausführung eines Atomschlags bestätigt und die Runde endet ... auf hochexplosive Weise! Das erste Team mit 200 Punkten gewinnt.

Nur Scharfschützen-Moshpit (während der Saison)

Scharfschützen, macht euch bereit. Später in Saison 1 bringt Treyarch den Spielmodus „Nur Scharfschützen-Moshpit“ zu Black Ops Cold War. Zwei 6er-Teams treten dort im Team-Deathmatch und Herrschaft gegeneinander an. Alle Waffen außer Scharfschützengewehre sind verboten. Tödliche und taktische Ausrüstung und Punkteserien-Waffen (wie die Kriegsmaschine) werden für diesen reinen Scharfschützenmodus ebenfalls verboten sein.

Ausdauer-Modus (während der Saison)

Im Anschluss an die taktischen 2er-Varianten dieser Saison kommt der größte Spielmodus zu Black Ops Cold War. Dieser wird die 10-Teams-Erfahrung auf ein ganz neues Level heben.

In der kommenden Ausdauer-Variante landen zehn 4er-Trupps in Alpine, Ruka und Sanatorium, um Uran einzusammeln und während des Spiels Bomben scharf zu machen. Doch nachdem eine Bombe detoniert ist, wird sogleich eine neue online sein und ihren Platz einnehmen. Das wird dafür sorgen, dass stets fünf Bomben verfügbar sind (statt anfangs fünf, die letztlich auf eine reduziert werden). Das bringt eine neue strategische Ebene ins Spiel und gibt den beteiligten 40 Spielern auf diesem intensiven Schlachtfeld ohne Ende Action.

Das Punktelimit wird im Ausdauer-Modus ebenfalls verdoppelt werden, von 500 auf 1.000. Das macht „Ausdauer“ perfekt, um Mehrspielerherausforderungen abzuschließen. Springt mit eurem Trupp rein und erlebt die ausgefallensten Karten des Spiels in vollkommen neuer Art und Weise.

3v3-Konfrontation geht weiter

Dieser tempogeladene Spielmodus für kleine Teams bleibt euch in Saison 1 erhalten. Beansprucht Dominanz in den Wiedereinstiegsmodi auf vier hektischen Karten in Black Ops Cold War.

Falls ihr Konfrontation noch nicht gespielt habt: Diese Liste stellt euch 3v3-Team-Deathmatch, Abschuss bestätigt und Herrschaft auf den letzten Feuergefecht-Karten vor: Game Show, ICBM, U-Bahn und KGB.

Sie ist gut geeignet, um eure Waffentarnungsherausforderungen zu erfüllen oder um sich für größere Spielmodi aufzuwärmen. Konfrontation wird auch nach dieser Woche in Saison 1 vorgestellt bleiben.

Zombies-Updates

Während Saison 1 sich auf den Februar zubewegt, geht die Dunkeläther-Geschichte mit einer nagelneuen Zombies-Karte in Black Ops Cold War weiter – und zwar früher, als ihr vielleicht erwartet hättet.

Doch bevor das der Fall ist kämpft ihr in „Aufgeputscht“ um euer Leben und überlebt im Ansturm-Modus auf Raid (exklusiv auf PlayStation*). Zudem heißt ihr neue Mitglieder während der Zombies-Gratiswoche willkommen.

Neuer Modus: Aufgeputscht (jetzt live)

Heute bekommt „Die Maschine“ ihren neuen zeitlich begrenzten Modus – wortwörtlich und im übertragenen Sinne.

In „Aufgeputscht“ müsst ihr stets mit einem Auge den Timer beobachten, während ihr mit dem anderen Auge auf den Zombie anlegt. Wartet zu lange, ohne einen Untoten niedergestreckt zu haben, und ihr werdet explodieren! Es gibt keine Zeit zu verlieren, da euer Überleben vom hektischen Erledigen eurer untoten Feinde abhängt. Nur das Aufgeputscht-Timer-Powerup gibt euch etwas Zeit zum Verschnaufen, ehe das Gemetzel weitergeht.

Neue Ansturm-Karten (exklusiv auf PlayStation*): Raid (jetzt live) und Express (4. Feb.)

PlayStation-Mitglieder von Requiem werden ab heute eine neue Herausforderung auf der legendären Mehrspielerkarte Raid finden. Und am 4. Februar wird Express dazukommen und sein Ansturm-Debüt feiern.

Zielt auf Gold ab, wenn ihr mit der Dunkeläther-Kugel Schritt haltet. Diese wird sich durch verschiedene Gebiete von Raids protzigem Los Angeles-Anwesen bewegen, während die Zombiehorde stetig furchteinflößender wird. Verdient Bronze-, Silber- und Goldränge, indem ihr genügend Elite-Einheiten zerstört, und schaltet so einige exklusive* Belohnungen frei. Ihr könntet unterwegs tatsächlich die einen oder anderen neuen Geheimdaten über Dunkeläther entdecken ...

Gratiswoche bis 21. Januar

Ihr möchtet die bleichen Zombieknöchel in Action erleben, besitzt aber Black Ops Cold War noch nicht? Zum ersten Mal in der Geschichte von Call of Duty wird Treyarchs legendärer Zombies-Modus in der Gratiswoche kostenlos spielbar sein. Diese startet heute und geht bis zum 21. Januar.

Lest mehr darüber in unserem Blogbeitrag über die Gratiswoche.

Neue Zombies-Karte: Firebase Z (4. Februar)

Nach der Untersuchung der Dunkelätheranomalie in Polen und der letztlichen Zerstörung der Anlage „Projekt Endstation“ wendet sich das Requiem-Einsatzteam unter der Führung von Grigori Weaver nun der letzten Ausbruchsstelle mit dem Codenamen „Firebase Z“ zu.

Das nächste Kapitel in Black Ops Cold War - Zombies startet im Rahmen von Saison 1 am 4. Februar. Lest noch mehr Geheimdaten von Treyarch in ihrem heutigen und morgigen Blogbeitrag, in denen sie die ersten 115 Tage feiern!

Mehr im Shop

Zusammen mit der Einführung von Zeyna und einem zombiemäßigem Karmesin-Skin für Bulldozer kommen noch weitere neue, thematische Bundles in die Shops von Black Ops Cold War und Warzone, um die Feiertage im Februar zu begehen.

Feiert das Mond-Neujahr mit legendären Waffenbauplänen mit Leuchtspurgeschossen als Teil des Bundles „Tracer-Paket: Jahr des Ochsen“. Schießt in die Herzen eurer Feinde mit dem Bundle „Streng geheimer Verehrer“. Bringt mit dem Bundle „Karneval-Captain“ ein bisschen Mardi Gras in die Schlacht, einschließlich dem „Breaker“-Skin für NATOs Baker.

Doppelte Waffen-EP aktiviert

Um die Fortsetzung von Saison 1 zu zelebrieren, kommt ein Doppelte-Waffen-EP-Wochenende zu Black Ops Cold War und Warzone. Es geht vom 15. bis 19. Januar. Das ist eine gute Gelegenheit, schnell Aufsätze für den Straßenfeger oder Tarnungen fürs Wakizashi zu verdienen, sobald diese freigeschaltet wurden. Oder strebt weiter den DM Ultra- und Dunkeläther-Beherrschungstarnungen im Mehrspielermodus und Zombies entgegen.

Bereit, Geschichte zu schreiben? Holt euch Black Ops Cold War noch heute!

Seid ihr bereit, euch all diese Inhalte zu schnappen, obwohl ihr noch nicht die Vollversion von Black Ops Cold War habt? Dann ist es jetzt Zeit, euch das Spiel zu kaufen. Spielt an der Seite von Alex Mason, Frank Woods und Jason Hudson die bewusstseinsverändernde Kampagne, um den globalen Feind mit dem Codenamen „Perseus“ zu jagen. Steigt im Mehrspielermodus in zahlreiche, komplett neue Wettkampf-Modi ein oder testet als Agenten von Requiem weiter eure Fähigkeiten, Legionen untoter Schrecken zu bekämpfen.

Besucht CallofDuty.com/de, wählt unter „Spiele“ Black Ops Cold War aus und geht rechts oben auf „KAUFEN“. Anschließend wählt ihr die Plattform. Ein Klick auf „Region“ bringt euch dann zum entsprechenden Shop. Sobald das Spiel heruntergeladen wurde, könnt ihr losspielen.  

Führt die Mission aus.

 

* Bis zum 01. November 2021 nicht auf anderen Plattformen verfügbar

Weitere Informationen zu Call of Duty®: Black Ops Cold War gibt es unter www.callofduty.comwww.youtube.com/callofduty  und über @Treyarch, @RavenSoftware und @CallofDuty auf Twitter, Instagram und Facebook.

© 2021 Activision Publishing, Inc. ACTIVISION, CALL OF DUTY,CALL OF DUTY BLACK OPS, CALL OF DUTY WARZONE und WARZONE sind eingetragene Marken von Activision Publishing, Inc. Alle weiteren Warenzeichen und Handelsmarken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Für weitere Information zu Activision-Spielen folgt @Activision auf Twitter, Facebook und Instagram.