Call of Duty®: Vanguard Zombies — Der Operator-Überlebensleitfaden für Shi No Numa

Begebt euch in den Sumpf des Todes von Shi No Numa, dem ersten klassischen, rundenbasierten Zombies-Erlebnis in Vanguard, das von Treyarch als Teil der Söldner auf Schatzjagd-Saison entwickelt wurde. Hier findet ihr einen vollständigen Karten-Leitfaden, Strategien und 10 Tipps, um Von List und seine untote Horde zu besiegen.

  • Leitfäden
  • Karten-Infos
  • Saison 4

Call of Duty®: Vanguard Zombies — Der Operator-Überlebensleitfaden für Shi No Numa

Begebt euch in den Sumpf des Todes von Shi No Numa, dem ersten klassischen, rundenbasierten Zombies-Erlebnis in Vanguard, das von Treyarch als Teil der Söldner auf Schatzjagd-Saison entwickelt wurde. Hier findet ihr einen vollständigen Karten-Leitfaden, Strategien und 10 Tipps, um Von List und seine untote Horde zu besiegen.

  • Leitfäden
  • Karten-Infos
  • Saison 4

"In diesem Sumpf hat "Die Wahrheit" das Artefakt von Saraxis gefunden." Professor Gabriel Krafft

Das Endspiel rückt näher. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, Von List und seine Armee der Untoten aufzuhalten: Seine Verbindung mit Kortifex dem Todlosen kann gebrochen werden.

Nach neuen Erkenntnissen haben die Feinde von Saraxis dem Schatten ein bestimmtes Relikt tief im japanischen Sumpfgebiet gefunden, um sie aus ihrem menschlichen Wirt zu vertreiben. Wenn ihre Erinnerungen nicht gestohlen worden wären, könnte sie genau sagen, wo das Relikt im sogenannten Sumpf des Todes liegt ...

Aber es liegt an euch und euren Verbündeten, vertrauten Boden zu entdecken — Shi No Numa — und das Relikt zu nutzen, um Kortifex den Todlosen aus Von List zu vertreiben.

Als Teil von Söldner auf Schatzjagd, der vierten Saison für Call of Duty: Vanguard, können sich Zombies-Fans zurück in ein neu gestaltetes Shi No Numa und ein klassisches rundenbasiertes Erlebnis begeben.

Die Mission? Baut die Wunderwaffe, findet das Relikt und deckt den verborgenen Schrecken aus Kortifex' Vergangenheit auf.

 

Der Aufbau

Die Karte ist in sechs Hauptbereiche unterteilt: Ärztequartier, Fischerhütte, Gemeinschaftsraum, Lagerhütte, Ausgrabungsstätte und — wo das Abenteuer beginnt — die Haupthütte.

 

Haupthütte

Eure Reise durch den Sumpf des Todes beginnt im Tresor, einem kleinen Raum im oberen Teil einer zweistöckigen Hütte mit Zugang zu zwei Wandwaffen, einem Funkgerät und einer Munitionskiste.

Nachdem ihr entweder die Treppe oder den Durchgang zur Krankenstation geöffnet habt, könnt ihr die gesamte Haupthütte und den Hof betreten. Damit ihr euch leichter bewegen könnt, solltet ihr letztendlich beide öffnen.

In der unteren Ebene der Haupthütte befinden sich mehrere Räume, darunter der Speiseraum, die Kommandozentrale, der Schlafsaal, der Ausgrabungsraum sowie der äußere Flogger-Hof. Die Hof-Treppe hinauf befindet sich der Extra-Brunnen der teuflischen Tapferkeit; trinkt daraus, um eure Gesundheit zu erhöhen.

Besonders erwähnenswert sind der Mk2-Splittergranaten-Wandkauf in der Krankenstation oben und der Betäubungsminen-Wandkauf im Hof. Diese können Lebensretter sein, wenn ihr von einer großen Untoten-Horde bedrängt werdet. Wenn ihr dann noch das Energiemine-Artefakt hinzufügt, wird es für eure Feinde verdammt schwer, überhaupt in Angriffsreichweite zu kommen.

In der Krankenstation gibt es außerdem einen möglichen Standort für die mysteriöse Kiste. Denkt daran: die aktive Kiste wird durch ein Licht markiert, das in den Himmel zeigt. Holt sie euch und rüstet euch aus.

In der unteren Ebene und im Hof gibt es diverse Tore, die zu vier der wichtigsten Orte der Karte führen. Einen davon, das Ärztequartier, erreicht ihr, indem ihr das beschriftete Tor in der unteren südwestlichen Ecke der Haupthütte öffnet.

 

Ärztequartier

Ein großes Sumpfgebiet trennt die Haupthütte vom Ärztequartier. Auf dem Weg dorthin liegen zwei kleine Inseln, von denen die größere einen Monolithen beherbergt, der der Schlüssel zu Saraxis' Erinnerungen sein könnte.

Vor dem Ärztequartier steht ein Stromgenerator für die Seilrutsche. Schaltet ihn ein und eine Plattform kommt von der Haupthütte herunter, die alle Zombies umwirft, die ihr im Weg stehen. Zahlt 500 Essenz, um mit ihr zurück zur Haupthütte zu fahren.

Öffnet die Tür, um das Ärztequartier zu betreten. Hier, wie auch in allen anderen Hütten, findet ihr einen zufälligen Extra-Brunnen, einen möglichen Ort für eine mysteriöse Kiste und einen Fallenschalter. Es kostet 1.000 Essenz, den Fallenschalter zu aktivieren, der jeden, der den Haupteingang der Hütte betritt oder verlässt, mit einem Stromschlag bestraft, auch befreundete Operator. Setzt ihn mit Bedacht ein.

 

Fischerhütte

Die Fischerhütte, die ihr über das äußere Tor der Haupthütte erreicht, enthält einige unglaublich nützliche Werkzeuge, die ihr auf eurer Suche nach dem Relikt einsetzen könnt.

Sobald ihr das Tor öffnet, das zur Hütte führt, könnt ihr die fantastische Flogger-Falle einsetzen. Der Flogger wird mit einem Schalter auf beiden Seiten des Tores für 750 Essenz aktiviert und zerschmettert alle, die dumm genug sind, seinen Weg zu kreuzen, ob lebendig oder untot. Sorgt dafür, dass ihr auf der richtigen Seite steht, wenn es losgeht.

Auf dem Weg zur Fischerhütte befindet sich der Foliant der Rituale. Tauscht Opferherzen — die alle drei Runden verteilt werden — ein, um Verbesserungen für euer ausgerüstetes Artefakt zu bekommen. Das ist entscheidend, um in späteren Runden am Leben zu bleiben.

In der Fischerhütte findet ihr einen weiteren Extra-Brunnen, eine Stromfalle, eine mysteriöse Kiste und einen Handwerkstisch.

 

Gemeinschaftsraum

Vor dem nordöstlichen Ausgang der Haupthütte liegt ein schmaler Holzweg, der zum Gemeinschaftsraum führt. In dieser größeren Hütte gibt es etwas mehr Platz zum Manövrieren, mit einem Extra-Brunnen und einem Wandkauf gleich hinter dem Vordereingang. Auch hier gibt es eine weitere mysteriöse Kiste und eine Stromfalle.

Entlang des Weges, der zum Gemeinschaftsraum führt, gibt es einen Altar der Pakte. Gebt auch hier Opferherzen aus, um mächtige passive Fähigkeiten zu erlangen, und schaut regelmäßig vorbei, denn die Auswahl wechselt während der Runden. Auch wenn ihr bereits drei Pakte habt, besteht immer die Möglichkeit, dass eine höherstufige Version verfügbar ist, wenn ihr das nächste Mal vorbeikommt.

Links von der Gemeinschaftsraum-Hütte ist eine Hütte mit einem vergitterten Eingang zur Ausgrabungsstätte. Gebt etwas Essenz aus, um die Trümmer zu beseitigen und weiterzugehen.

 

Lagerhütte

Wie das Sumpfgebiet, das zum Gemeinschaftsraum führt, bietet auch das Gelände in der Nähe der nordwestlichen Lagerhütte einen Weg zur nördlichsten Ausgrabungsstätte.

Von der Haupthütte führen zwei Wege zur Lagerhütte — einer ist trocken, der andere ist überflutet. Die Hütte ist sehr klein, also stellt euch darauf ein, schnell rein und raus zu kommen oder die elektrische Türfalle zu aktivieren und eure Position zu verteidigen, falls nötig.

Im Inneren befinden sich ein Extra-Brunnen, eine mysteriöse Kiste und eine ziemlich interessante Waffe, die auf einer Werkbank unter einem Bauplan mit dem Namen "Wunderwaffe DG-2" liegt. Wenn es doch nur einen Weg gäbe, sie wieder zum Laufen zu bringen ...

 

Dig Site

Die Ausgrabungsstätte ist der Ort, auf den das erste Zielobjekt zeigt und der nur über die Wege des Gemeinschaftsraumes und der Lagerhütte erreichbar ist.

Dieser große Außenbereich besteht aus einem zentralen Graben, der von einem erhöhten Weg gesäumt wird. Auf diesem Weg gibt es einen Handwerkstisch und die begehrte Pack-A-Punch-Maschine.

Der offene Raum hier ist ein großartiger Ort, um es mit einer großen Zombiehorde aufzunehmen — behaltet nur die verschiedenen Zugangspunkte im Auge, einschließlich des östlichen Klippenwegs. Weicht ihren Angriffen aus, formiert sie zu einer netten Kette und aktiviert dann eine Falle, oder dreht euch um und startet den Angriff.

 

Allgemeine Strategien

In Shi No Numa kann es wegen der engen Hütten und des sumpfigen Geländes hektisch werden. Hier erfahrt ihr, wie ihr die Überlebenschancen eures Trupps verbessern könnt:

Zunächst solltet ihr eure Opferherzen nicht nur am Altar der Pakte und am Folianten der Rituale ausgeben, sondern auch an den Werkbänken. Das Aufrüsten und Reparieren von Rüstungen ist von größtem Wert für euer Überleben, ganz zu schweigen von all den tödlichen, taktischen und hilfreichen Gegenständen, die ihr ebenfalls herstellen könnt. Behaltet die Anzahl der Bergungsgüter im Auge und gebt sie so oft wie möglich für das Fertigen aus.

In späteren Runden trefft ihr außerdem auf besondere Feinde wie den gefürchteten Bumm-Kreischer und andere Überraschungen, die noch unbekannt sind ... Denkt bei den Bumm-Kreischern daran, dass diese schreienden Monstrositäten direkt auf die Operator zustürmen und dann explodieren und Schaden anrichten. Achtet auf ihren Schrei und schaltet sie aus, bevor sie in Reichweite kommen.

In Runde 10 gibt es im Schlafsaal der Haupthütte die Möglichkeit, über das Runenportal zu verschwinden. Danach bekommt ihr alle fünf Runden erneut die Chance auf eine Evakuierung. Aktiviert das Ereignis, um einen letzten Kampf zu beginnen, bevor ihr flieht.

 

Die 10 besten Tipps für Shi No Numa

10. Festen Boden überqueren. Das Waten durch den Sumpf verlangsamt die Operator, also versucht, euch so oft wie möglich auf festem Boden zu bewegen. Minimiert das Durchqueren von aufgeweichten Pfaden, wie sie in den kleinen Gebieten von Shi No Numa zu finden sind, da Tempo entscheidet. 

9. Wandschriften. Habt ihr in der Haupthütte den Überblick verloren? Achtet auf den Zielort, der über jedem der vier Tore steht, die nach draußen führen. Diese führen euch zu verschiedenen Orten wie der Lagerhütte, dem Gemeinschaftsraum, dem Ärztequartier und der Fischerhütte. Werft auch einen Blick auf die Karte unten in der Kommandozentrale der Haupthütte.

8. Eine Zwei-Wege-Maut. Wenn ihr zum ersten Mal Essenz ausgebt, um ein Tor für eine der äußeren Hütten zu öffnen, denkt daran, dass ihr immer noch die Kosten für das Betreten dieser Hütte bezahlen müsst.

7. Ein Herz für dich und dich. Während des Spiels erhaltet ihr alle drei Runden ein Opferherz. Lasst sie nicht ungenutzt! Gebt sie großzügig beim Folianten der Rituale auf dem Weg zur Fischerhütte und dem Altar der Pakte in der Nähe des Gemeinschaftsraums aus.

6. Zeit für eine Abkühlung. So verlockend es auch ist, alle Untoten in Sichtweite zu zermalmen oder ihnen einen Stromschlag zu verpassen, denkt daran, dass der Flogger und die verschiedenen elektrischen Fallen eine Abklingzeit haben, bevor ihr sie wieder benutzen könnt. Zombies, die durch diese Fallen ausgeschaltet werden, bringen auch eine viel geringere Essenz-Belohnung, also hebt euch die Fallen für den Fall auf, dass ihr sie wirklich braucht.

5. Achtet auf die Wandkäufe. Im Laufe des Spiels werden verschiedene Wandkauf-Waffen zu ihrer Stufe-1-Pack-A-Punch-Variante aufgewertet. Das erkennt ihr sofort daran, dass sich der Umriss des Wandkaufs von weiß zu blau ändert und die Kosten auf 4.000 Essenz steigen. Natürlich ist das teuer, aber ihr bekommt auch etwas Schlagkräftiges für euer Geld.

4. Pakt-Kombos. Ein weiterer Grund, während des Spiels zum Altar der Pakte zu gehen, ist die Möglichkeit, Pakt-Kombos vorzubereiten. Kombiniert zum Beispiel Auslese, wodurch verlangsamte oder betäubte Gegner mehr Schaden erleiden, mit Kryo-Starre und/oder Tote Leitung. Mit dieser Kombo verlangsamt ihr eure Gegner und fügt ihnen dabei mehr Schaden zu. Experimentiert ein wenig und findet heraus, was für euch am besten funktioniert.

3. Schaltet ein für mehr Informationen. Sucht in allen Hütten und auf dem Ausgrabungsgelände nach Funkgeräten — aktiviert sie, um tiefer in das Geheimnis von Shi No Numa und des begehrten Relikts einzutauchen, das Krafft und Von List so verzweifelt suchen.

2. Seltsame Dinge. In diesen Sümpfen gibt es sicherlich einige Dinge, die nicht mit rechten Dingen zugehen, wie der leere Extra-Brunnen im Flogger-Hof und der runenbedeckte Monolith beim Ärztequartier. Und was wollt ihr in der Ausgrabungsstätte eigentlich finden?

1. Diesmal ein bisschen mehr. Da dies das erste klassische rundenbasierte Zombiespiel in Vanguard ist, ist es wichtig, Folgendes im Hinterkopf zu behalten: Mit jedem Durchlauf werdet ihr mit der Karte und ihren vielen Feinheiten vertrauter, so dass ihr immer weiter in die Aufgaben und die späteren Runden vordringen könnt.

Ladet eure Freunde ein und macht euch bereit für den Sumpf des Todes — Von List und Kortifex würden sich über mehr Soldaten für ihre Armee der Untoten freuen ...

 

Erhebt euch. An jeder Front.

Weitere Informationen zu Call of Duty: Vanguard unter www.callofduty.com/de und www.youtube.com/callofdutyde sowie über @SHGames, @Treyarch, @RavenSoftware und @CallofDutyDe auf Twitter, Instagram und Facebook.

© 2022 Activision Publishing, Inc. ACTIVISION, CALL OF DUTY und CALL OF DUTY VANGUARD, sind Warenzeichen von Activision Publishing, Inc.

Für weitere Information zu Activision-Spielen folgt @Activision auf Twitter, Facebook und Instagram.

We're Hiring

Check Out Job Opportunities At Our Studios

Join Us

Our Teams

  • Game Design
  • Art & Animation
  • Brand Management
  • Production
  • Quality Assurance
  • Customer Support
  • Studio Operations
  • Programming
  • Finance & Accounting
  • Human Resources

Die Softwarelizenz- und Servicevereinbarung werden aktualisiert. Bitte folgen Sie diesem Link [https://www.activision.com/de/legal/ap-eula], um diese Änderungen anzuzeigen.