Call of Duty®: Black Ops Cold War Zombies-Erfahrung – Geheimdaten: Ausbruch

Mit Saison 2 kommt diese umfassende Zombies-Erfahrung, wie sie noch nie zuvor in der Geschichte Call of Dutys gesehen wurde. Dieser Einsteigsleitfaden deckt sowohl den Zusammenhang mit der Dunkeläther-Geschichte als auch die Beute im Überlebenskampf ab.

Call of Duty®: Black Ops Cold War Zombies-Erfahrung – Geheimdaten: Ausbruch

Mit Saison 2 kommt diese umfassende Zombies-Erfahrung, wie sie noch nie zuvor in der Geschichte Call of Dutys gesehen wurde. Dieser Einsteigsleitfaden deckt sowohl den Zusammenhang mit der Dunkeläther-Geschichte als auch die Beute im Überlebenskampf ab.

Saison 2 bringt mit Black Ops Cold War: Ausbruch eine brandneue Art, die Zombies-Erfahrung im großen Umfang zu erleben.

In dieser zielbasierten Erfahrung werden Trupps von bis zu vier Operator damit beauftragt, Requiem in ihrem bisher größtem Unterfangen zu helfen: Operation Türschwelle. In mehreren Regionen des Urals in Russland gibt es Ausbrüche, die zu Untersuchungen und riskanten Manövern einladen, um maximale Kriegsbeute in diesen Zombie-verseuchten Gebieten zu ergattern. Teamwork und Koordination sind überlebenswichtig, um die Missionen abzuschließen und anschließend noch davon berichten zu können.

Zusammen mit der Veröffentlichung von „Ausbruch“ kommen neue Ätherium-Kristalltypen (veredelt und makellos), die Requiems Agenten dabei helfen, ihre Waffenklassen, Feldaufrüstungen, Extras und Munitionsmodifikationen permanent aufzurüsten (auf Stufe IV und V!) und somit unglaubliche Fähigkeiten zu ermöglichen.

Diese ersten Geheimdaten decken sowohl den Zusammenhang mit der Dunkeläther-Geschichte als auch verschiedenste Experimente innerhalb Requiems bisher größten Operation ab. Aber schaut euch erst einmal den Ausbruch-Trailer an:

GEBURTSDATUM EINGEBEN

Tag : Monat : Jahr:

Operation Türschwelle – Requiems Gambit in Ausbruch

Durch „Die Maschine“ und „Firebase Z“ hat Requiem gelernt, wie viel Vorsprung die Omega-Gruppe im Wettrüsten hat, wenn es darum geht, Ätherium zu sammeln – was potenziell ein sogar tödlicherer geheimer Krieg ist, verglichen mit dem wohlbekannten Konflikt zwischen Ost und West.

Nach mehreren verzweifelten Versuchen, ihre Kontrahenten einzuholen, haben die von der CIA unterstützte, internationale Forschungsgruppe und deren Sonderkommando endlich einen großen Durchbruch erreicht: Sie haben die größte Ausbruchszone des Planeten entdeckt.

Nach dieser Entdeckung hat Requiem die Operation Türschwelle ins Leben gerufen, eine facettenreiche Kampagne, die alle Forschungsabteilungen Requiems einschließt. Requiems Abteilungen für Wissenschafts- und Militärforschung haben drei massive Regionen innerhalb der Ausbruchszone identifiziert, die es zu entdecken und zu untersuchen gilt.

Doch selbst mit diesem Durchbruch ist ihnen die Omega-Gruppe weiterhin einen Schritt voraus, da sie diese Regionen untersucht haben, lange bevor Requiem ankam. Beide Seiten glauben nicht nur, dass die Geheimnisse, die im Ural warten, den Schlüssel dafür darstellen, die Kraft des Dunkeläthers zu verstehen. Nein, es könnte schlichtweg der Schlüssel sein, den Kalten Krieg zu gewinnen.

Eure Mission in „Ausbruch“

Jetzt seid ihr da, die Elite-Operator, die Requiem bei ihrer bisher wichtigsten Operation unterstützen.

Zusammen mit bis zu drei anderen Operator ist es euer Ziel, die vorgegebenen Regionen in der Ausbruchszone innerhalb des Urals zu untersuchen und Requiems anderen Abteilungen dabei zu assistieren, als deren bestes Einsatzteam ihre Ziele zu erreichen. Sobald ein Experiment abgeschlossen ist, müsst ihr entweder erfolgreich aus dem Gebiet evakuiert werden oder aber, ihr entscheidet euch dazu, noch tödlichere Begegnungen zu riskieren, indem ihr Risse in den Dunkeläther betretet und in einer anderen Region dabei helft, noch mehr Ziele zu erreichen.

In diesen Regionen gibt es einen neuen Aspekt des Dunkeläthers, gegen den ihr euch behaupten müsst. Die „Phase“ wurde zuerst bei Firebase Z gesichtet. Diese übernatürliche Kraft macht vertraute Bereiche tödlich und bringt Zonen ins Spiel, die einst außerhalb waren.

Eine typische Ausbruchsmission beginnt damit, dass ein Einsatzteam von Requiem eine dieser Regionen via Helikopter betritt. Die Operator haben dabei eine eigene Startwaffe und Feldaufrüstung im Gepäck. Ein Wegpunkt an der Oberfläche (der ebenfalls auf der Haupt- und Minikarte erscheint) zeigt den Ort von Requiems primärem Forschungsziel mit einem Stern.

Abweichend von bisherigen Zombies-Erfahrungen gibt es keine vorgesehenen Wege zum Ziel oder weg vom Ziel. Agenten können sich beim Erkunden des Bereiches so viel Zeit nehmen, wie sie wollen. Dabei finden sie entweder Beutekisten, erleben verschiedenste zufällige Ereignisse oder aktivieren einen Prüfungscomputer. Zum Preis von nur 500 Essenz können Requiem-Agenten auch gefundene Sprungplattformen nutzen, die sie in die Höhe katapultiert. Das erlaubt ihnen, ihre Ziele sicher zu erreichen und, wenn sie geschickt genug sind, mit dem Einsatz des Fallschirms beim Sinkflug Essenz-Container einsammeln, die mindestens die Flugkosten wieder ausgleichen.

Wie auch immer der Trupp die Stelle mit dem Hauptexperiment erreicht: Ihr Überleben hängt vom erfolgreichen Abschließen des Primärziels ab. Sobald ihr bei einem Ziel versagt, ist die Mission vorbei.

Die Hauptuntersuchung kann eine der Folgenden sein:

Verteidigen

Requiems Forschung zum Dunkeläther ist auch neugierig zu erfahren, wie der genetische Code von Infizierten aussieht. Mit zahlreichen gescheiterten Tests wegen sterbender Teams oder ... unvollständigen Proben, die von Agenten übermittelt wurden, ist eure Aufgabe, eine vollständig erhaltene Probe an euch zu nehmen, sie in einem Gerät zur Untersuchung zu platzieren und das Gerät zu verteidigen, während es Daten hochlädt.

Abhängig vom Ort des Gerätes gibt es zahlreiche effektive Strategien dafür, das Gerät online zu lassen. Wenn der Ort unter freiem Himmel ist, könnt ihr Fahrzeuge benutzen. Für engere Plätze eignen sich Waffen mit mittlerer Reichweite. Wo auch immer das Gerät steht, die sonst verstreuten untoten Horden werden zu der scannenden Maschine strömen. Deswegen sind Nahkampfwaffen, platzierbare Ausrüstung oder unterstützende Objekte eine solide Wahl beim Verteidigen.

Eskortieren

Requiem hat vor Kurzem eine Flotte sehr fortschrittlicher Rover entwickelt, die jedoch sehr verwundbar sind. Diese Rover helfen dabei, Dimensionsportale zu entdecken, die zum Dunkeläther führen.

Eure Mission ist es, sicherzustellen, dass diese Rover (zusammen mit ihren gefangenen Testsubjekten) irgendwo in der Ausbruchszone Dimensionsportale finden und es in einem Stück da durch schaffen. Für dieses Experiment ist es weise, sich an das Sicherheitstraining der ersten Tage zu erinnern: das Hauptziel (den Rover) im Zentrum lassen, als eine Einheit vorrücken und sich um Bedrohungen kümmern, wenn sie auftauchen.

Bergen

Irgendwo in der Ausbruchszone gibt es zwei Äther-Ernteeinheiten, die ungeschliffenes Ätherium aus der Atmosphäre gesammelt haben und diese in Eindämmungskanistern zu Ätherium-Kristallen verarbeiten. Diese Ätherium-Kanister müssen schnell an einen sicheren Ort gebracht werden. Zum Glück können nahe Raketen sie so weit tragen, dass sie keinen Schaden mehr verursachen können.

Für dieses Experiment müssen Agenten die Kanister manuell zu den Raketen tragen, damit sie rausgeschafft werden können. Wegen ihrer Größe werden diese Agenten weder Waffen noch Ausrüstung benutzen können. Außerdem werden sie langsamer als sonst sein. Doch wird der Ätherium-Kanister getragen, wird eure normale Feldaufrüstung mit einer sehr durchschlagskräftigen ersetzt. Diese kann einen Stoß Äther-Energie abgeben, der nahe Zombies umhaut. Das ist insbesondere in brenzligen Situationen hilfreich, wenn sich kein anderer Operator darum kümmern kann.

Ausschalten

Mit einem Spuren-lesenden GPS-Satelliten kann Requiem den exakten Standpunkt von HRZs (hochrangigen Zielen) bestimmen – egal in welcher Dimension sie sich befinden. Für dieses Experiment wird der Spurenleser dafür verwendet, Elite-Gegner zu finden, die dann in die existenzielle Ebene wechseln, nachdem ihre Position verraten wurde.

Hier müssen Agenten strategische Entscheidungen treffen: Dem HRZ lange genug ausweichen, um die Wellen von Gegnern zu klären oder genug Schaden am HRZ anrichten, sodass die nächste Welle der Kämpfe ausgelöst wird und alle Zombies der bisherigen Welle vernichtet werden.

Verweigern

Ein gigantischer instabiler Äther-Kristall gibt solch eine alarmierende Menge Dunkeläther-Energie von sich, dass einige Forscher berichtet haben, sie würden Stimmen hören, wenn sie sich nähern. Wegen seiner chaotischen Natur ist die einzige valide Option die Zerstörung. Das bedeutet allerdings auch, dass der Versuch davon die Agenten in den Dunkeläther selbst schicken wird, wo sie sich gegen jegliche untote Bedrohung behaupten müssen, bis die Sprengsätze zünden.

Dieses Experiment wird vielen Requiem-Veteranen vertraut sein, da Zombies zu einem Ort strömen werden, wo man die Fenster für kurzweiligen Schutz zunageln kann. Nutzt eure Trainingszeit zum Überleben, solange der Timer läuft. Und nutzt Powerups und zugenagelte Fenster, um eure Chancen, durchzuhalten, zu maximieren.

Während der Ausbruch fortschreitet, werdet ihr im Ural weitere Arten von abzuschließenden Untersuchungen finden.

Die Signalstation: Bergen oder nicht Bergen?

Nachdem ein Experiment erfolgreich abgeschlossen wurde, müssen die Agenten zu einer mysteriösen Signalstation gehen, die irgendwo in der Region markiert wurde. Ähnlich wie bei den Zielen gibt es keinen linearen Pfad, den ihr zur Signalstation gehen müsst. Doch die umherstreifenden Horden werden einige Wege gegenüber anderen bevorzugen.

Sobald die Signalstation aktiviert ist, erscheinen verschiedene nützliche Maschinen. Das schließt einen Handwerkstisch mit ein, an dem Ausrüstung und unterstützende Objekte gefertigt werden können, ein Arsenal an Rüstungen und aufrüstbaren Waffen und auch der Wunderfizz, der verschiedenste Extras vergibt. Und natürlich gibt es auch die Pack-a-punch-Maschine.

Agenten wird empfohlen, ihre Ressourcen an diesen Stationen zu nutzen, bevor sie die wichtige Entscheidung treffen: aus der Ausbruchszone geborgen werden oder einen Ausflug durch ein Dimensionstor unternehmen, das sie in eine andere Region irgendwo im Ural bringt.

Wenn man sich für Ersteres, die Bergung, entscheidet, funktioniert das so wie bei Black Ops Cold War - Zombies: zur Evakuierungszone laufen, Feinde rund um die Landezone des Helikopters eliminieren und reinhüpfen, um das Gebiet zu verlassen. Wenn euch das erfolgreich gelingt, bekommt ihr zusätzliche Belohnungen zu dem, was ihr in der Ausbruchszone eingesammelt hattet.

Doch wenn ihr das Portal nehmt, beginnt euer Trupp wieder in einer neuen, herausfordernden Mission, wo ihr zur nächsten Ausbruchszone reist und noch gefährlichere Dinge überleben müsst. Jeder Ausflug ins Portal verbessert eure potenziellen Belohnungen, erhöht jedoch zugleich die Tödlichkeit der wartenden, untoten Horde.

Wie auch immer sich euer Trupp entscheidet: Eure Belohnungen für jedes abgeschlossene Ziel werden gesichert.

Die Beute des Überlebens: Eine vollkommen neue Meta

Die Hauptziele abzuschließen und erfolgreich evakuiert zu werden, wird mit großen Mengen EP und einem von drei Ätherium-Kristallen belohnt:

·      Ungeschliffene Ätherium-Kristalle – Requiem-Agenten kennen diese Ressource sehr gut. Diese werden benutzt, um Fähigkeiten für Waffenklassen, Feldaufrüstungen, Extras und Munitionsmodifikationen bis zur dritten Stufe zu verbessern

·      Veredelte Ätherium-Kristalle [NEU] – Eine weiter gewachsene Kristallstruktur. Eine größere Energiequelle wird benutzt, um Fähigkeiten auf Stufe IV zu erhöhen.

·      Makellose Ätherium-Kristalle [NEU] – Die größte und edelste Form, die Ätherium-Kristalle erreichen können. Diese unfassbar starke Energiequelle wird benutzt, um Fähigkeiten auf Stufe V zu erhöhen.

Es wird nicht einfach sein, die neuen Ätherium-Kristalle zu verdienen. Denn das Sammeln edlerer Kristalle erfordert aufwendigere Forschungen während einer einzelnen Ausbruch-Infiltration. Veredelte and makellose Ätherium-Kristalle können mit dem Start von Saison 2 auch im traditionell rundenbasierten Zombies-Modus als Belohnungen erscheinen.

Um mehr über alle Stufe IV- und Stufe V-Verbesserungen zu erfahren, die im Rahmen von Saison 2 zu Zombies kommen, lest euch unseren Leitfaden durch, der später in der Woche veröffentlicht werden wird.

Betrachtet diese Geheimdaten als Einstiegsleitfaden für Requiem-Agenten, die in Ausbruch reinschauen wollen. Natürlich gibt es viel mehr im Ural zu erforschen. Es liegt also an euch und eurem Trupp, diese Regionen zu erkunden und Requiem zu berichten, was ihr herausgefunden habt.

Führt die Mission aus.

Weitere Informationen zu Call of Duty®: Black Ops Cold War gibt es unter www.callofduty.comwww.youtube.com/callofduty und über @Treyarch, @RavenSoftware und @CallofDuty auf Twitter, Instagram und Facebook. 

© 2021 Activision Publishing, Inc. ACTIVISION, CALL OF DUTY und CALL OF DUTY BLACK OPS sind Warenzeichen und Handelsmarken von Activision Publishing, Inc.

Für weitere Information zu Activision-Spielen folgt @Activision auf Twitter, Facebook und Instagram.