Call of Duty®: Black Ops Cold War - PC-Launch-Trailer und Anforderungen

Macht euch mit den kommenden Features des Spiels auf PC in einem atemberaubenden PC-Trailer vertraut und seht euch auch die empfohlenen, Wettkampf- und Ultra-Anforderungen für das Spiel an.

by James Mattone on October 29, 2020

PC-Operator haben im neusten Launch-Trailer von Call of Duty: Black Ops Cold War in 4K-Auflösung schon einen Eindruck davon gewonnen, wie die neue Generation des globalen Kampfes auf ihrer Plattform aussehen wird.

Es muss wohl nicht erwähnt werden, dass ihr die Auflösung voll aufdrehen wollt, um auch noch das letzte Pixel zu sehen, das in der PC-Version des Spiels gerendert wird.

Auch wenn der Trailer euch einiges von dem gezeigt hat, das ihr von Call of Duty: Black Ops Cold War auf PC erwarten könnt, erhaltet ihr hier eine weitere Zusammenfassung dessen, wie die das Spiel bei Veröffentlichung aussehen und sich anfühlen wird:

Umfangreiche Anpassungsoptionen

Entwickler Beenox hat eng mit Treyarch und allen anderen Studios zusammengearbeitet, um über 200 einzelne Einstellungsmöglichkeiten für das Feintuning von Black Ops Cold War zu bieten, von der Tastenbelegung und der Möglichkeit, mit Controller zu spielen, bis hin zu Grafik, Ton sowie Schieberegler und Schalter für das Interface.

Alle, die die Beta von Call of Duty: Black Ops Cold War gespielt haben, kennen bereits eine breite Auswahl der Anpassungsoptionen des Spiels. Diese und viele weitere werden bei der Veröffentlichung mit an Bord sein.

4K-Grafik und unbegrenzte Bildwiederholfrequenz

Kann euer System Spiele in 4K spielen? Wie steht's um die Möglichkeit, die Bildwiederholfrequenz in den dreistelligen Bereich zu bringen? Wenn euer System eins von beidem - oder beides - kann, wird es euch interessieren, dass Call of Duty: Black Ops Cold War sowohl 4K als auch unbegrenzte Bildwiederholfrequenz unterstützt.

RTX-Schatten und Umgebungsverdeckung                        

Angetrieben durch NVIDIA Geforce RTX bietet Call of Duty: Black Ops Cold War ein lebensechtes Spielerlebnis dank RTX-Schatten und Umgebungsverdeckung, die fotorealistischere Schatten bieten, um noch tiefer in die Spielwelt einzutauchen.

NVIDIA DLSS und Reflex-Technologie

Um bei den neusten Trends für Rendering und Latenz mit dabei zu sein, enthält Black Ops Cold War sowohl NVIDIA DLSS (Deep Learning Super Sampling) als auch Reflex-Technologie.

Die 2. Generation von DLSS, angetrieben durch künstliche Intelligenz, definiert das Rendern in Echtzeit neu, indem die KI genutzt wird, um scharfe und lebhafte Bilder zu erzeugen, für die weniger Pixel berechnet werden müssen. Über die drei verfügbaren Optionen – Qualität, Ausgeglichen und Leistung – könnt ihr diesen Prozess verfeinern, um euren Gaming-Ansprüchen gerecht zu werden.

NVIDIA Reflex ist die andere entscheidende Innovation für Wettkampf-Spieler, die mit der niedrigsten möglichen Latenz spielen wollen. In Black Ops Cold War hilft NVIDIA Reflex Profis (und allen, die es werden wollen) dabei sicherzustellen, dass zwischen Eingabe und Aktion auf dem Bildschirm möglichst wenig Verzögerung liegt.

Ultrawide- und Multi-Monitor-Unterstützung

Spielt ihr mit einem hohen Seitenverhältnis oder mit mehreren Monitoren? Black Ops Cold War schränkt euch nicht auf einen Monitor ein. Breitet euch darauf vor, in allen denkbaren Winkeln zu spielen, ganz gleich, ob ihr dazu einen Ultrawide-Monitor oder mehrere Monitore verwendet.

Schließt euch für Crossplay zusammen

Ganz gleich, auf welchen Plattformen eure Freunde spielen, ihr könnt an eurem PC mit ihnen oder gegen sie dank Crossplay kämpfen, das direkt bei Veröffentlichung verfügbar ist.

Minimum-, empfohlene, empfohlene (Raytracing), Wettkampf- und Ultra-RTX-Anforderungen

Bereit für Black Ops Cold War? Vergewissert euch, dass euer PC bereit ist, indem ihr das System mit den offiziellen Spezifikationen vergleicht (Auflistung ober- und unterhalb):

Minimum-Systemanforderungen

Das sind die Minimum-Anforderungen, um Call of Duty: Black Ops Cold War zu spielen:

Betriebssystem: Windows 7 64-Bit (SP1) oder Windows 10 64-Bit (Version 1803 oder höher)

Prozessor: Intel Core i3-4340 oder AMD FX-6300

Arbeitsspeicher: 8 GB RAM

Festplatte (bei Veröffentlichung): 50 GB (nur MS), 175 GB (alle Spielmodi)

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 670 / GeForce GTX 1650 oder Radeon HD 7950

DirectX 12-kompatibles System vorausgesetzt

Breitband-Internetverbindung vorausgesetzt

 

Empfohlene Systemkonfiguration

Das sind die empfohlenen Anforderungen, um das Spiel in den meisten Situationen mit 60 fps und allen Optionen auf 'mittel' zu spielen:

Betriebssystem: Windows 10 64 Bit (aktuellstes Update)

Prozessor: Intel Core i5-2500K oder
AMD Ryzen R5 1600X Prozessor

Arbeitsspeicher: 12 GB RAM

Festplatte (bei Veröffentlichung): 175 GB Festplattenspeicher

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 970 / GTX 1660 oder Radeon R9 390 / AMD RX 580

DirectX 12-kompatibles System vorausgesetzt

Breitband-Internetverbindung vorausgesetzt

 

Empfohlene Systemkonfiguration (Raytracing)

Das ist die empfohlene Konfiguration für den Einsatz von Raytracing:

Betriebssystem: Windows 10 64 Bit (aktuellstes Update)

Grafikkarte: Intel i7-8700K oder AMD Ryzen 1800X

Arbeitsspeicher: 16 GB RAM

Festplatte (bei Veröffentlichung): 175 GB Festplattenspeicher

Grafikkarte: NVIDIA GeForce RTX 3070

DirectX 12-kompatibles System vorausgesetzt

Breitband-Internetverbindung vorausgesetzt

 

Wettkampf-Anforderungen

Mit diesen Wettkampfanforderungen kann das Spiel auf speziellen Monitoren mit hoher Bildwiederholfrequenz gespielt werden:

Betriebssystem: Windows 10 64 Bit (aktuellstes Update)

Grafikkarte: Intel i7-8700K oder AMD Ryzen 1800X

Arbeitsspeicher: 16 GB RAM

Festplatte (bei Veröffentlichung): 175 GB Festplattenspeicher

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1080 / RTX 3070 oder Radeon RX Vega64 Graphics

DirectX 12-kompatibles System vorausgesetzt

Breitband-Internetverbindung vorausgesetzt

 

Ultra-RTX-Anforderungen

Das sind die Ultra-RTX-Anforderungen, um das Spiel mit hoher Bildwiederholfrequenz in 4K-Auflösung und aktiviertem Raytracing zu spielen:

Betriebssystem: Windows 10 64 Bit (aktuellstes Update)

Prozessor: Intel i9-9900K or AMD Ryzen 3700X

Arbeitsspeicher: 16 GB RAM

Festplatte (bei Veröffentlichung): 250 GB Festplattenspeicher

Grafikkarte: NVIDIA GeForce RTX 3080

DirectX 12-kompatibles System vorausgesetzt

Breitband-Internetverbindung vorausgesetzt

 

Informationen über die Vorbestellung findet ihr jetzt auf CallofDuty.com. Welche Edition für euch die jeweils richtige ist, findet ihr in diesem detaillierten Blog.

Bleibt für weitere Infos verbunden

Schaut täglich wieder hier im Activision-Spieleblog vorbei, um die neusten Informationen zu Black Ops Cold War bis zur Veröffentlichung am 13. November zu lesen. Seht euch außerdem den Blog von Treyarch an, um mehr Ankündigungen und Inhalte von Call of Duty: Black Ops Cold War zu empfangen.

Folgt @CallofDuty und @Treyarch auf Twitter, Instagram und Facebook für weitere Informationen. 

 

Weitere Informationen zu Call of Duty®: Black Ops Cold War gibt es unter www.callofduty.comwww.youtube.com/callofduty und über @Treyarch, @RavenSoftware und @CallofDuty auf Twitter, Instagram und Facebook. 

© 2020 Activision Publishing, Inc. ACTIVISION, CALL OF DUTY, CALL OF DUTY BLACK OPS, CALL OF DUTY WARZONE, MODERN WARFARE und WARZONE sind Warenzeichen von Activision Publishing, Inc.

Für weitere Information zu Activision-Spielen folgt @Activision auf Twitter, Facebook und Instagram.