RICOCHET Anti-Cheat™ Fortschrittsbericht – Saison 2-Update

#TeamRICOCHET fasst den Fortschritt im Kampf gegen Cheaten in Warzone zusammen und erklärt unter anderem, was sie deswegen tun.

  • Ankündigungen
  • Staffel 2

RICOCHET Anti-Cheat™ Fortschrittsbericht – Saison 2-Update

#TeamRICOCHET fasst den Fortschritt im Kampf gegen Cheaten in Warzone zusammen und erklärt unter anderem, was sie deswegen tun.

  • Ankündigungen
  • Staffel 2

Nach der weltweiten Einführung des Kernel-Level-Treibers von RICOCHET Anti-Cheat™ für PC sahen wir internen Daten zufolge einen drastischen Rückgang von gemeldeten Cheatern in Call of Duty®: Warzone™. Es gelang #TeamRICOCHET, Konten schneller zu erwischen und zu deaktivieren. Und Cheaten innerhalb Warzones während der Feiertage hatte einen historischen Tiefstand.     

Während die Zeit voranschreitet, schauten auch Cheat-Entwickler nach neuen Möglichkeiten, das Spiel auszunutzen. Einige waren erfolgreich, viele scheiterten. Der jüngste Anstieg der Cheatvorfälle ist zwar nicht so hoch wie zu Zeiten von Verdansk, aber unseren Daten zufolge ist jeder Anstieg frustrierend. Unser Team ist stetig am Beobachten und wird auch weiterhin alles geben, um Cheaten zu verhindern und zu bekämpfen. Dieses Hin und Her ist zu erwarten. Anti-Cheat ist zwar kein Allheilmittel, aber wir werden diesen Kampf weiterhin mit voller Überzeugung austragen.     

 

Datensammlung & Schutzmaßnahmen

RICOCHET Anti-Cheat™ ist auf Daten angewiesen, um Cheatverhalten zu identifizieren und unseren Sperrwellen mehr Gewicht zu verleihen. Während wir Daten von Maschinen sammeln, bei denen Cheaten festgestellt wurde, bleibt unser Ziel, sicherzustellen, dass sie unserer verdienten Community keine Gewinne streitig machen.

#TeamRICOCHET nutzt auch verschiedene In-Game-Schutzmaßnahmen, um den Einfluss von cheatenden Spieler:innen zu reduzieren, die über das bloße Sperren von Konten hinausgeht. Eine Eindämmungstechnik, die wir getestet haben, nennen wir Schadensschild. Wenn der Server einen Cheater erkennt, der in Echtzeit mit dem Spiel herumfuhrwerkt, wird die Fähigkeit des Cheaters deaktiviert, anderen Spieler:innen kritischen Schaden zuzufügen. Diese Schutzmaßnahme macht Cheater verletzbarer gegenüber realen Spieler:innen und ermöglicht es #TeamRICOCHET, Informationen über das System des Cheaters zu sammeln. Wir verfolgen diese Begegnungen, um sicherzustellen, dass das Spiel nicht zufällig oder versehentlich einen Schadensschild anwendet, unabhängig von den Fertigkeiten von Spieler:innen.  Um ganz deutlich zu sein: Wir werden nie in Feuergefechte zwischen gesetzestreuen Community-Mitgliedern eingreifen. Der Schadensschild hat die Testphase nun hinter sich und kommt jetzt weltweit zum Einsatz.

Das ist nur eine von vielen Schutzmaßnahmen, die wir In-Game haben, die live oder in der Entwicklung sind. Seit der Aktivierung neuer Schutzmaßnahmen in den letzten Wochen haben wir einen Rückgang der Betrugsmeldungen festgestellt, aber wir wissen, dass die Arbeit nie abgeschlossen ist.

Wie immer gilt: Falls ihr einem Cheater begegnet, meldet ihn über das In-Game-Tool. Diese Informationen sind hilfreich für #TeamRICOCHET. Regelmäßig werden neue Schutzmaßnahmen eingeführt. Vielleicht seht ihr bald Videoclips mit unseren neuen Tricks, aber wir wollen euch die Überraschung nicht verderben.

#TeamRICOCHET wird immer bestrebt sein, so transparent wie möglich zu sein. Allerdings müssen wir unsere Karten in Bezug auf unsere Erkennungssysteme und anderen Schutzmaßnahmen, die diese Informationen vor böswilligen Akteuren schützen sollen, bedeckt halten.

 

Einheitliche Online-Sicherheitsrichtlinien

Wir verkünden stolz, dass unser Sicherheitsteam Änderungen an den Online-Sicherheitsrichtlinien für moderne PC- und Konsolentitel innerhalb des Call of Duty-Universums umgesetzt hat. Zuvor wurden die Anpassungen nur bei Call of Duty: Vanguard angewandt.

Künftig können extreme oder wiederholte Verstöße gegen die Sicherheitsrichtlinien (wie z. B. Cheaten im Spiel) zu einer dauerhaften Sperrung aller Konten führen. Außerdem kann auch jeder Versuch, eure Identität oder die eurer Hardware zu verbergen, zu verschleiern oder vorzutäuschen zu einer dauerhaften Sperrung führen.

Dauerhafte Sperrungen wegen Sicherheitsverstößen gelten für jegliche Verstöße in Call of Duty: Modern Warfare®, Call of Duty: Black Ops Cold War, Call of Duty: Warzone, Call of Duty: Vanguard und zukünftige Titel der Call of Duty-Reihe.

Lest die Call of Duty: Vanguard Online-Sicherheitsrichtlinien.

© 2022 Activision Publishing, Inc. ACTIVISION, CALL OF DUTY, CALL OF DUTY VANGUARD, CALL OF DUTY WARZONE, CALL OF DUTY MODERN WARFARE, CALL OF DUTY BLACK OPS, RICOCHET ANTI-CHEAT und WARZONE sind Warenzeichen von Activision Publishing, Inc.

Für weitere Information zu Activision-Spielen folgt @Activision auf Twitter, Facebook und Instagram. 

Die Softwarelizenz- und Servicevereinbarung werden aktualisiert. Bitte folgen Sie diesem Link [https://www.activision.com/de/legal/ap-eula], um diese Änderungen anzuzeigen.

+