Zuerst live im Rahmen der Eröffnungsnacht der Gamescom: Wir stellen Polina Petrova und die Kampagne von Call of Duty®: Vanguard vor.

Dort, wo das Herz des Gamings am stärksten schlägt, bietet Call of Duty: Vanguard erste, aufregende Eindrücke zu seiner Kampagne. Mit dabei sind auch Einblicke einer Schauspielerin, die einen der vier Hauptcharaktere spielt: die sowjetische Scharfschützin Polina Petrova.

  • Ankündigungen

Zuerst live im Rahmen der Eröffnungsnacht der Gamescom: Wir stellen Polina Petrova und die Kampagne von Call of Duty®: Vanguard vor.

Dort, wo das Herz des Gamings am stärksten schlägt, bietet Call of Duty: Vanguard erste, aufregende Eindrücke zu seiner Kampagne. Mit dabei sind auch Einblicke einer Schauspielerin, die einen der vier Hauptcharaktere spielt: die sowjetische Scharfschützin Polina Petrova.

  • Ankündigungen

Es ist noch nicht mal eine Woche her, seit Call of Duty: Vanguard in Call of Duty: Warzone™ weltweit enthüllt wurde. Und schon haut Sledgehammer Games noch mehr Geheimdaten raus. Und zwar im Herzen des Gamings: der Gamescom.

Wir bekommen nicht nur ein fortgeschrittenes Durchspielen einer der Kampagnenmissionen des Spiels zu sehen. Dieses Gamescom-Interview stellt auch die Schauspielerin vor, die hinter einem der Hauptcharaktere steckt: Laura Bailey als sowjetische Scharfschützin Polina Petrova. Petrova ist ein Lieutenant der Roten Armee, 138. Schützendivision, und wurde inspiriert von verschiedenen weiblichen Scharfschützinnen, die den Alliierten an der Ostfront halfen.

„Was mich wirklich ergriffen hatte, als ich Polina spielte, war ihre Furchtlosigkeit“, meinte Bailey. „Ihr ist nichts mehr geblieben, was sie noch verlieren könnte. Deswegen kann sie sich voll der Mission hingeben, die vor ihr liegt. Nichts macht ihr Angst. Es gibt nichts, wovon sie sich abwenden würde.

Es war nicht einmal geplant, dass sie überhaupt im Krieg mitkämpft. Sie war ursprünglich eine Krankenschwester und kümmerte sich um verletzte Soldaten. Doch als die Hölle in Stalingrad losbrach, musste sie nicht lange überlegen, voranzuschreiten. Letztlich wurde aus ihr eine:r der tödlichsten Scharfschütz:innen, die der Krieg je gesehen hatte.

Schaut hier Laura Bailey und Sledgehammer Games’ Campaign Creative Director, David Swenson zu, wie sie auf der Gamescom über Vanguard diskutieren:

GEBURTSDATUM EINGEBEN

Tag : Monat : Jahr:

Werft einen ersten Blick auf die Kampagnenmission „Stalingrad Summer“ von Call of Duty: Vanguard.

Während der Gamescom hat Sledgehammer Games ihre Mission „Stalingrad Summer“ aus der Kampagne des Spiels gezeigt. Als Ausschnitt der vollen Einzelspielergeschichte basiert „Stalingrad Summer“ auf der ursprünglichen Invasion der Stadt. Wir sehen durch Polinas Perspektive, wie ihre Familie, ihr Zuhause und ihr Leben vor ihren eigenen Augen zerstört werden – was letztlich den Funken in ihr zündet, sich in die tödliche Scharfschützin zu verwandeln, die sich erhebt, um ihre Heimat für den nahenden Winter zu verteidigen.

„Spieler werden die Stadt erleben, wie sie vor der Invasion im Sommer 1942 aussah“, erzählt Swenson über die Missionen, die an der Ostfront stattfinden, „was den Spielern die Chance gibt, die wunderschöne Stadt im Sommer zu sehen und zu fühlen, als sie noch unberührt vom Krieg war. Spieler werden auch die Stadt kurz vor dem Ende der sechsmonatigen Schlacht, im Winter 1943, erleben.  Hier werden Spieler in der Lage sein, in der Schneelandschaft des russischen Winters zu kämpfen, die so ikonisch im Zweiten Weltkrieg war.”

Bei den Gameplay-Aufnahmen, die bei der Gamescom gezeigt werden, sehen wir eine Soldatin (Polina Petrova), wie sie zutiefst erschüttert und unter Trümmern vergraben ist, nachdem ein Luftschlag ihre Kameraden entweder tötete oder sie vermisst wurden. Sie drückt sich selbst an die Oberfläche, kommt zu ihren Sinne und erkennt, was sie tun muss, um diese Angreifer zu bezwingen: in ihr Zuhause zurückkehren und ihren Bruder Misha retten.

Im Durchspielen sehen wir, wie eine gut versteckte Polina einen feindlichen Suchtrupp ausschaltet, ein paar Geiseln rettet und es aufs Dach schafft, wo sie in ihr Apartment zurückkehrt. Dort, auf dem kalten Fliesenboden, findet sie die Waffe, die ihr einst dabei half, Dutzende Infanteristen der Achsenmächte im Laufe ihrer Scharfschützenlaufbahn auszuschalten: ein Dreiliniengewehr, das sie Requiem nennt.

Der Schlüssel liegt darin, eine andere Gruppe festgehaltener Zivilisten zu retten, doch zu diesem Zeitpunkt ist ihre Deckung aufgeflogen. Jetzt übernimmt der vom Spieler gesteuerte Operator: Es gilt, die Verstärkung zu töten und die Panzerkolonne zu umgehen. Doch nach der Flucht durch einen Luftschacht landet Polina vor den Füßen einer anderen Wache. Sie bleibt gerade so lange genug ruhig, um ihn lautlos zu ermorden. Doch die aufgestaute Wut in ihr, nachdem ihr Zuhause zerstört wurde, kocht schließlich über. Gleich, nachdem sie eine weitere Wache bezwungen hat, zündet sie einen Molotow-Cocktail, schleudert ihn auf eine Dreiergruppe Wachen und trifft einen weiteren mit ihrem visierlosen Gewehr mit Geradezugverschluss.

Und dann wird es richtig heiß: Zahlreiche Soldaten rennen auf sie zu, um Petrova tot oder lebendig zu ergreifen. Doch die Elite-Scharfschützin der 138. Schützendivision entledigt sich jedem von ihnen ... bis Rauch aufzieht und ein unbekannter Feind sie bewusstlos schlägt.

Das ist nur ein Vorgeschmack des ganzen gezeigten Gameplays. Und danach sehen wir das ganze Bild, die drei anderen Fronten, die im Laufe der Kampagne gewonnen werden sollen, sei es durch einen Absprung über Frankreich, Luftkämpfe über den Midwayinseln oder durchs Schießen auf vorrückende Streitkräfte in Nordafrika. Von nun an könnt ihr viel mehr Informationen und Gameplay-Aufnahmen erwarten, da Call of Duty: Vanguard stetig auf den Veröffentlichungstag, den 5. November, zumarschiert.

Bereit für Vanguard? Spielt die Alpha an diesem Wochenende auf der PlayStation. Ladet es jetzt vorab.

Falls ihr es nach dieser Darbietung kaum erwarten könnt, könnt ihr euch glücklich schätzen, denn die PlayStation-Alpha von Call of Duty: Vanguard ist für alle Besitzer einer PS4 und PS5 kostenlos*, startet in weniger als 48 Stunden und kann bereits vorab geladen werden.

Dieser exklusive, zwei Tage lange Einblick in den Mehrspielermodus des Spiels zeigt euch den innovativen, neuen Spielmodus „Champion Hill“, in dem hektisches Gameplay kleiner Trupps auf taktisches Ressourcenmanagement trifft und die Herausforderung darin besteht, eine Ausrüstung zusammenzustellen, mit der Turniere gewonnen werden. Es gibt auch einen ersten Blick auf vier Operator, die die Kampagne des Spiels anführen werden, einschließlich Polina Petrova, einiger Waffen, zerstörbare Umgebungen und weitere innovative Features, die mit der Vollversion des Spiels am 5. November kommen werden.

Versammelt euren Trupp und stürmt Ruhm und Ehre entgegen, wenn am 27. August um 19 Uhr die Alpha losgeht. Und kämpft weiter, bis auch die letzte Schlacht am 29. August um 19 Uhr endet.

Mehr Informationen über die Alpha, einschließlich wo und wie man sie runterlädt, findet ihr hier.

Erhebt euch. An jeder Front.

*PS4™- und PS5™-Besitzer in Deutschland benötigen aufgrund der Altersfreigabe des Spiels ein PlayStation Plus-Abo. Die Alpha beginnt am 27. August 2021 auf PS4 und PS5. Die tatsächliche Verfügbarkeit auf den einzelnen Plattformen sowie die jeweiligen Starttermine der Alpha können sich ändern. Mindestdauer der Alpha: 2 Tage. Nur für kurze Zeit. Internetverbindung erforderlich.

Weitere Informationen zu Call of Duty®: Vanguard unter www.callofduty.com/de und www.youtube.com/callofduty sowie über @SHGames, @Treyarch, @RavenSoftware und @CallofDuty auf Twitter, Instagram und Facebook.

© 2021 Activision Publishing, Inc. ACTIVISION, CALL OF DUTY, CALL OF DUTY VANGUARD, CALL OF DUTY WARZONE und WARZONE sind Warenzeichen von Activision Publishing, Inc. [HD1]

Für weitere Information zu Activision-Spielen folgt @Activision auf Twitter, Instagram und Facebook.