Alles, was ihr über Saison 5 von Call of Duty®: Black Ops Cold War und Warzone™ wissen müsst. Sie startet am 12. August.

Es gibt einen Spion unter uns und ein Zahlenspiel in Verdansk. Saison 5 bietet neue Inhalte, einschließlich einem für die Serie erstmaligen Doppelagent-Modus im Mehrspieler. Zudem wird es neue und klassische Black Ops-Karten und neue Zombies-Inhalte geben. Für Warzone sind außerdem neue Extras auf dem Weg, die die Meta abermals verändern werden.

  • Ankündigungen
  • Saison 5

Alles, was ihr über Saison 5 von Call of Duty®: Black Ops Cold War und Warzone™ wissen müsst. Sie startet am 12. August.

Es gibt einen Spion unter uns und ein Zahlenspiel in Verdansk. Saison 5 bietet neue Inhalte, einschließlich einem für die Serie erstmaligen Doppelagent-Modus im Mehrspieler. Zudem wird es neue und klassische Black Ops-Karten und neue Zombies-Inhalte geben. Für Warzone sind außerdem neue Extras auf dem Weg, die die Meta abermals verändern werden.

  • Ankündigungen
  • Saison 5

Die Geschichte bis jetzt: Zeit, die Mission auszuführen

„Hier spricht Wraith. Die Verdansk-Tests sehen gut aus. Der Weg für dich ist frei.“

Perseus ist mit einem direkten Sturmangriff auf die Bodenstation in Südafrika aus den Schatten getreten und hat eine US-amerikanische Satellitenkonstellation aus dem Orbit geholt.

Wraith übergibt Daten von Dragovitch, die aus einer sowjetischen Einrichtung in der Jamantau gestohlen wurden, und weitere Details über die nächste Phase von Perseus’ ruchlosen Plan an eine geheimnisvolle Agentin.

GEBURTSDATUM EINGEBEN

Tag : Monat : Jahr:

„Wie gesagt, ein Kinderspiel.“ – Kitsune

In den Morgenstunden des 23. Juli 1984 heben Woods und sein Angriffsteam ab, um auf ein Notsignal aus einer NATO-Abhörstation auf dem Teufelsberg in Deutschland zu reagieren ... Die Basis wurde von unbekannten Angreifern überrannt.

Drinnen wird Woods mit einer Bedrohung konfrontiert, die er für längst begraben hielt: eine Waffe aus der Vergangenheit, die den Konflikt für immer verändern könnte ...

GEBURTSDATUM EINGEBEN

Tag : Monat : Jahr:

Fallt nicht auf Psychospielchen rein – Saison 5 von Black Ops Cold War und Warzone geht am 12. August los, und zwar nach folgenden Updates: Black Ops Cold War am 11. August um 6 Uhr morgens (10. August, 9 PM Pazifische Zeit) und Warzone am 12. August um 6 Uhr morgens (11. August, 9 PM Pazifische Zeit). Lest weiter, selbst wenn diese freigegebenen Geheimdaten sehr wahrscheinlich in die Hände eines Doppelagenten in unseren eigenen Reihen fallen werden ...

 

BLACK OPS COLD WAR-INHALTE:

Werdet zum Doppelagenten im neuesten Mehrspielermodus

Der neue Doppelagent-Modus infiltriert Saison 5 und ist eine investigative Mehrspielerpartyerfahrung, in der für jedes Spiel Doppelagenten bestimmt werden, um die Mission zu sabotieren. Redet miteinander, stellt Untersuchungen an und die Verräter bloß (oder schaltet erfolgreich das ganze Ermittlungsteam aus), um zu gewinnen.

Alles geht in der Lobby mit bis zu zehn Spielern los, denen eine von drei Rollen zugeordnet wird:

·      Doppelagenten, die entweder jeden anderen eliminieren oder erfolgreich Sprengladungen auf der Karte platzieren müssen.

·      Der Ermittler, der Hinweisen nachgehen kann und aus verdächtigen Doppelagenten gesuchte Kriminelle machen kann.

·      Agenten, die zusammenarbeiten müssen, um Doppelagenten zu identifizieren und zu eliminieren, bevor es zu spät ist.

Jeder Spieler startet mit einer Pistole. Waffen und Ausrüstung werden in der Vorbereitungsphase eingeführt, in der sich alle Spieler in verschiedenen Bereichen der Karte Waffen schnappen können.

Jede Rolle gibt euch Zugriff zu einzigartigen Fähigkeiten und Inhalten während der Runde. Doppelagenten erhalten Zugang zu Gasminen, Spionageabwehrflugzeugen, Gefechtsbögen und Kampfhubschraubern. Außerdem sind sie geschützt vor der Strahlenbelastung der Bomben, die sie platziert hatten.

Ermittler erhalten Zugang zu Trophy-Systemen, Stimulanzen und Handkanonen. Des Weiteren können sie die Fußspuren des Angreifers sehen, wenn sie den Fundort der Leiche eines Spielers untersuchen. Ermittler können auch einen Steckbrief für einen Spieler aufsetzen, den sie für verdächtig halten.

Wir ermutigen sehr dazu, den Sprach-Chat zu nutzen. Dieser Party-Modus kann mit der breiteren Community oder mit bis zu neun eurer besten Freunde gespielt werden. Hoffentlich könnt ihr sie auch nach dem Einsatz zu euren engsten Verbündeten zählen.

Sprengkommando kommt während der Saison zurück

Später in Saison 5 bekommt der klassische Sprengkommando-Spielmodus sein Debüt in Black Ops Cold War.

Zwei Teams tragen es untereinander aus, wenn die Angreifer ein paar aktive Bombenplätze zerstören wollen, während die Verteidiger dessen Detonationen verhindern müssen. Das totale Chaos bricht aus, wenn die Zeit verlängert wird, nachdem der erste Bombenplatz zerstört wurde. Und es ist besser um euch gestellt, wenn ihr viele Punkteserien und Truppmitglieder als Rückendeckung parat habt, sollte in letzter Sekunde eine Bombe platziert werden.

Fünf frische Mehrspielerkarten

Bereitet euch darauf vor, Doppelagenten aufzuspüren und zu zerstören. Führt außerdem in einer Sammlung von neuen und – besonders für wahre Black Ops-Veteranen – vertrauten Schauplätzen Missionen in zahlreichen Mehrspielermodi aus.

Echelon (6v6, zum Start)

Auf dieser brandneuen Karte, die bereits in der Anfangsfilmsequenz von Saison 5 gesehen wurde, müsst ihr die Ohren spitzen, wenn ihr diese Abhörstation lebend verlassen wollt.

Echolon spielt auf dem Teufelsberg (benannt nach dem Teufelssee in der Nähe) in West-Berlin, auf dem sich Operator nach Perseus’ letzter Operation durch Starkregen und Asche kämpfen. Von jedem Einstiegspunkt aus kämpft ihr um die Kontrolle der Steuerzentrale innerhalb der Hauptkuppel. Dort findet ihr verständlicherweise eine wahre Brutstätte für Kämpfe, die in einigen zielbasierten Spielmodi noch umkämpfter werden.

Dieses NATO-Gelände wurde durch einen Angriff teilweise in Stücke gerissen und weist daher einige Lücken im Dach auf. Also achtet dort auf eure Schritte, wenn ihr euch nicht in die Action auf dem Plateau darunter stürzen wollt.

Slums (6v6, zum Start)

Zieht auf die Straßen und kämpft euch durch diese altmodische Drei-Wege-Karte. Sie rundet die insgesamt drei Mehrspielerkarten ab, die zum Start von Saison 5 verfügbar sind.

Slums wurde erstmals in Call of Duty®: Black Ops II eingeführt und spielt inmitten von Panama-Stadt, wo ein zentraler Brunnen auf einem Platz zu Langstreckengefechten in Richtung der verfügbaren Wege und zu Bombardierungen mit Luft-Punkteserien einlädt.

Wie immer gilt: Eine Vielzahl von Kampftaktiken kann hier aufgehen. Doch achtet auf die Sichtlinien zum Parkplatz und dem Waschsalon an den jeweiligen Enden auf diesem klassischen Schauplatz.

Showroom (2v2 und 3v3, zum Start)

Auf dieser kleinen Karte für Feuergefecht- und Konfrontation-Varianten sind alle Verkäufe endgültig. Showroom spielt im abgesperrten Stacks-Emporium in einem längst verlassenen Einkaufszentrum in New Jersey: The Pines.

Auf dieser Karte könnt ihr schnelle Kämpfe um und bei verschiedenen Auslagen und Kiosken erwarten, die der einzigartigen Ästhetik und Kartenstruktur zuspielen, die andere kleinere Karten in Black Ops Cold War nicht haben.

Fans von Feuergefecht-Turnieren können sich schon auf das große Sommerfest später in der Saison freuen, wenn die Markisen der Karte zum Schauplatz eines zukünftigen Turniers werden.

Drive-In (6v6, während der Saison)

Holt kurz nach dem Start von Saison 5 schon mal euer Popcorn raus, wenn Drive-In, der kultige Klassiker aus dem Original-Black Ops, zurückkehrt. Es spielt in einem Autokino, in einer verlassenen Geisterstadt im mittleren Westen der Vereinigten Staaten.

Drive-In aus dem einstigen Black Ops-Annihilation-DLC-Packs wurde zum ersten Mal überarbeitet, um sein zehnjähriges Jubiläum zu ehren. Es bietet Kämpfe auf engem Raum und vorteilhafte Übersichtspunkte, besonders nahe des großen Bildschirms des galaktischen Autokinos, wo Scharfschützengewehre und andere Waffen mit großer Reichweite glänzen können.

Stellt nur sicher, dass ihr auf dem großteils kargen Parkplatz behutsam vorgeht, sollten es Feinde zum großen Bildschirm oder dem roten Gebäude auf der anderen Seite geschafft haben. Nutzt die Gassen, um die bösen Jungs mit Vollstreckern umzuhauen, die eines Actionhelden würdig sind.

Zoo (6v6, während der Saison)

Zoo rundet das Trio der klassischen Karten in Saison 5 ab und ist ein weiterer Kriegsschauplatz nach dem Start: Die intensive 6v6-Verkörperung von Zoo aus dem Original-Black Ops kommt später in der Saison.

Kein Käfig der Welt kann euch aufhalten, während ihr euch in Zoo durch Bärenzwinger und Aquarien kämpft, deren Originalversion Teil des zweiten Black Ops-DLC-Packs, Escalation, war. Stellt sicher, mit der Einschienenbahn zu fahren, um einen unglaublichen Aussichtspunkt über die Action da unten zu bekommen. Oder geht rüber zum Souvenirladen, um euren Feinden reichlich kostenlose Schmerzen zukommen zu lassen.

Neue Punkteserie: der Flammenwerfer (zum Start)

Mit einer Landezone, die nie umkämpfter war, heizen beide Seiten den Kampf an, um die Opposition auszulöschen.

Der Flammenwerfer soll die spielverändernden Mehrspielerunterstützungsobjekte zum niedrigen Preis einer Punkteseriewaffe abrunden.

Der Flammenwerfer ist ein Brandstiftungsgerät mit gewisser Reichweite, das beim Tod verloren geht (funktioniert genauso wie der Gefechtsbogen und die Handkanone). Er verschießt einen durchgängigen Feuerstrahl und flambiert Gegner auf kurzer Distanz.

Er wird gewiss seinen Teil leisten, um kostspieligere Punkteserie zu bekommen, zumindest solange ihr in euren Begegnungen innerhalb der wenigen Meter seiner tödlichen Feuersbrunst bleibt.

Neue Zombies-Inhalte: Neues Extra, neue Feldaufrüstung, neue Unterstützungswaffe und mehr

Neues Extra, neue Feldaufrüstung and Unterstützungswaffe (zum Start)

Erwartet die Einführung von noch nützlicheren Objekten, die euch in allen rundenbasierten Karten und in Ausbruch im Zombies-Modus unterstützen werden, sei es in Form eines neuen Extras, einer neuen Feldaufrüstung oder einer neuen Unterstützungswaffe.

Zuallererst hat Todeswahrnehmung sein Debüt als das neunte Zombies-Extra in Black Ops Cold War. Jeder, der es trinkt, bekommt die Fähigkeit, verdeckte Feinde zu „sehen“, indem diese eine helle Umrahmung bekommen. Natürlich liegt die „geheime Sauce“ dieses Extras in seinen fünf zusätzlichen Verbesserungen durch die Fähigkeitsstufen; benutzt Ätherium-Kristalle, um Zugang zu starken, neuen Effekten zu erlangen, die dafür entworfen wurden, dass euer Trupp im Überlebenskampf länger durchhält.

In Sachen Feldaufrüstung versetzt ihr andere in Schockstarre, wenn der nagelneue Teslasturm mit einer Spannung daherkommt, die es noch nie zuvor gab. Nach seiner Aktivierung schießen zwischen euch und all euren Verbündeten Blitze, die normale Gegner in diesem Bereich betäuben und schädigen. Nachdem die Fähigkeitsstufen erhöht wurden, können diese Blitze auch Spezial- und Elite-Zombies betäuben und sogar das Bewegungstempo eures Trupps steigern!

Zu guter Letzt kommt noch der Flammenwerfer als zusätzliche Unterstützungswaffe und hilft euch mit seiner wortwörtlichen Feuerkraft dabei, auch aus brenzligen Situationen zu entkommen. Stellt ihn euch einfach als Weiterentwicklung des Gefechtsbogens vor, solltet ihr ein paar Münzen übrig haben und keine Angst haben, etwas näher an die bald brennenden Untoten zu treten.

Ihr könnt davon ausgehen, dass im Rahmen von Saison 5 noch mehr Zombies-Inhalte kommen, einschließlich der neuen Ikari EggXit-Bonuskarte in Dead Ops Arcade 3 und neuen erzählerischen Geheimdaten, die in den Ausbruch-Regionen und in Ansturm gefunden werden können. Sammelt jedes Stückchen Geheimdaten, das Saison 5 euch anbietet, um die neuesten Geheimnisse über die Dunkeläther-Geschichte selbst zu entdecken.

Neue Ausbruch-Inhalte: neue Region, neues Ziel, Panzer, Kletterhaken und Geheimdaten

Mit den Agenten von Requiem, die die Festnahme durch die Omega-Gruppe in „Mauer der Toten“ überlebt hatten (zusammen mit ihrem geliebten Piloten, Raptor-1), hat sich die Ausbruch-Operation in Gebiete jenseits des Urals ausgeweitet, wo es zahlreiche neue Bewaffnung zu bergen gibt.

Neue Ausbruch-Region: Kollateral (zum Start)

Nach den Geschehnissen in Berlin sind Dunkeläther-Ausbruchszonen sogar außerhalb Eurasiens erschienen, mit dem jüngsten Standort, der in der algerischen Wüste zum (Un-)Leben erweckt wurde.

Diese riesige, neue Region (Codename: „Kollateral“) wurde zu einem unglaublich unstabilen Gebiet. Das macht sie zu einem erstklassigen Ort, um Ätherium-Kristalle zu sammeln und mehr Untersuchungen über den Dunkeläther anzustellen.

Schneidet durch die untoten Horden in einer Umgebung, die gezeichnet ist durch massive, natürlich Felsformationen, aus dem Orbit gelangte Satelliten und Ölbohrstellen, um alle von Requiem gestellten Aufgaben abzuschließen. Mit dabei ist auch ein Fahrzeug-basiertes Ziel, das mit Saison 5 kommt.

Neues Ausbruch-Ziel: Transport (zum Start)

Spieler werden auf ein ganz neues Transportziel treffen, das euch und eurem Trupp aufträgt, den Transport einer wichtigen, fahrbaren Requiemmaschine quer durch die Ausbruchszone zu begleiten und für eine sichere Ankunft zu sorgen.

Und wo wir schon von Fahrzeugen sprechen: Der König unter ihnen kommt in Saison 5 zu Ausbruch und hilft euch dabei, für Verwüstung bei den Untoten zu sorgen ...

Neues Ausbruch-Fahrzeug: Panzer (zum Start)

Braucht ihr ein bisschen mehr Feuerkraft als das Angriffsfahrzeug? Wie wäre es mit einem Panzer, der geradewegs vom Warschauer Pakt stammt? Dieses neue Ausbruch-Fahrzeug wurde geradezu dafür entworfen, Löcher in Ordas, Krasny-Soldaten und alles andere zu ballern. Beim Schießen verspürt ihr nicht mal den Impuls der gewaltigen Kanone. Der Panzer ist in mehreren Regionen zum Start der Saison verfügbar.

Oberhalb des Panzers gibt es sogar eine montierte Minigun, mit der euer Agentenkollege Scharen untoter Fußsoldaten zur Strecken bringen kann. Zudem ist er reichlich gepanzert, um dem vielen Kratzen und Beißen der kralligen Massen zu widerstehen.

Die einzige Schwäche des Panzers ist seine Geschwindigkeit. Ihr könnt nicht erwarten, einem stürmenden oder gar einem normalen Zombie zu entkommen. Doch mit der schieren Menge an Munition dieses Goliaths kommt ihr selbst gegen den härtesten untoten Gegner an.

Neues Ausbruch-Handwerkskunstobjekt: Kletterhaken (zum Start)

Ausbruch-Spieler werden auch Zugriff auf ein neues Handwerkskunstobjekt in Saison 5 bekommen: der Kletterhaken. Mit diesem handlichen Gerät ist es eine Leichtigkeit, sich in Ausbruchszonen fortzubewegen. Es erlaubt Operatoren, weniger Zeit zu Fuß zu verbringen und gibt ihnen mehr Zeit, Zombies ins Gesicht zu schießen. Begebt euch zum Handwerkstisch, um den Kletterhaken in die Finger zu bekommen.

Neue Ansturm-Inhalte (PlayStation®): neue Karte und Geheimdaten (zum Start)

PlayStation-Spieler sollten schon mal ihre Sachen packen, denn in dieser Saison geht es zum Teufelsberg, wenn sich die Ansturm-Kugel über dem Plateau der neuen Echelon-Karte abzeichnet.

Schnappt euch euren Kampfpartner und bereit euch darauf vor, euch gegen Wellen stetig stärker werdender Feinde zu wehren. Stellt sicher, unterwegs jedes noch so kleine Stück neuer Geheimdaten zu bergen.

Später in dieser Saison wird noch ein weiterer kurzzeitiger Modus in Ansturm ankommen. Außerdem wird es einen neuen Waffenbauplan und andere Überraschungen für PlayStation-Spieler geben.

 

WARZONE-INHALTE

Angeführt von Raven Software sah Warzone so einige Balance-Änderungen in den letzten paar Monaten für die über 100 angebotenen Basiswaffen, die alle dafür geschaffen wurden, die bestmögliche Battle Royale-Erfahrung zu bieten.

Saison 5 startet mit zwei neuen Extras, um an der Meta zu rütteln. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Unter der Oberfläche dieses Updates liegt noch viel mehr.

Neue Extras: „Kampfspäher“ und „Gehärtet“

Ähnlich zu Primär- und Taktikausrüstung werden die Extras in Warzone mit der Auswahl von Extras in Call of Duty®: Modern Warfare® geteilt, auch wenn es geringfügige Änderungen geben muss, damit sie auch mit großangelegten Schlachten in Verdansk Schritt halten. Erstmals bekommt Warzone jedoch zwei neue, exklusive Extras. Und beide haben mit ihren jeweiligen Vorzügen das Potential, die Art zu ändern, wie ihr eure Ausrüstung zusammenstellt.

Das erste ist der Kampfspäher; mit diesem Extra werden Gefechtsinformationen für den Operator erzeugt, wenn ein Feind getroffen wird. Feinde werden kurzzeitig in hellem Orange hervorgehoben und angepingt. Ob es nun die Bestätigung ist, wenn jemand jemanden irgendwo vermutet hatte oder jemanden ausfindig macht, der in einem Gebäude hinter einer durchdringbaren Deckung Sichtschutz genießt: Dieses Extra entfaltet seine wahre Stärke, wenn der nutzende Operator effektiv mit seinen Truppmitgliedern kommuniziert.

Das andere ist Gehärtet, das wohl grundlegend den Wert der Rüstung innerhalb Warzones ändern wird. Ein Operator unter dem Effekt von „Gehärtet“ wird durch verstärkte Panzerplatten besser geschützt. Und es braucht nur zwei davon, um einen Operator als „voll gepanzert“ anzusehen, verglichen mit den standardmäßigen drei. In anderen Worten: „Gehärtet“ ermöglicht einer Panzerplatte, 75 Schaden zu absorbieren (statt der üblichen 50). Doch ein Operator kann nur zwei zur gleichen Zeit tragen, statt der standardmäßigen drei. Die einzigartige Änderung kommt mit der Aufopferung eures Steckplatzes für Extra 2. Also wählt euer Extras-Setup weise, bevor ihr mit diesen verstärkten Platten rumrennt. 

Neue Orte von Interesse: Mobile Übertragungsstationen und [[ZENSIERT]]

Um Stitch dabei zu helfen, eine neue Weltordnung zu etablieren, hat dieses Netzwerk geheimer Einrichtungen mobile Übertragungsstationen eingerichtet, um das Zahlensignal in ganz Verdansk zu verstärken.

Wie der Name schon vermuten lässt, können diese mobilen Stationen an verschiedenen Orten in Verdansk platziert werden. Deren Standort ändert sich von Spiel zu Spiel – und damit auch der signalstärkste Ort, an dem Belohnungen angeboten werden. Nähert euch ihnen, um herauszufinden, was es mit ihnen auf sich hat. Aber schützt euch besser vor der Übertragung, die sie von sich geben ...

Die NATO ist sich der jüngsten Anstrengungen von Perseus bewusst und hat entschieden, [[ZENSIERT]]. Operator sollten nach [[ZENSIERT]] Ausschau halten, wenn es bei [[ZENSIERT]] in Verdansk ankommt, da ein sehr wichtiger [[ZENSIERT]].

Neues Gulag: Rush

Zum Start der Saison wird das Gulag-Format aktualisiert, wenn es in die klassische Black Ops II-Karte „Rush“ umgewandelt wird. Rush besteht konkret aus der großen Speedball-Arena, in der sich Paintball-Fans wie zu Hause fühlen sollten, zumindest wenn sie wissen, wie sie geschickt von Deckung zu Deckung huschen und sich in Richtung ihrer Gegner bewegen.

Müsst ihr in Erwartung eines Gulag-Besuchs trainieren? Geht rüber zu Black Ops Cold War und spielt Rush im Mehrspieler; wenn es dann in Warzone angekommen sein wird, könntet ihr bereits ein Kenner des Stadions sein.

Kollision bekommt sein Debüt während der Saison

Eine Art geistiger Nachfolger für Warzone-Rumble bringt in Saison 5 den 50v50-Kampf zurück nach Verdansk.

In verschiedenen Gebieten Verdansks wirft Kollision 4er-Teams gegeneinander und lässt so lange Leute wiedereinsteigen, bis das Deathmatch 200 Punkte erreicht. Startausrüstungen sind aktiv, was bedeutet, dass ihr eure Waffen aufstufen und diese Tarnungsherausforderungen abschließen könnt, während ihr das gegnerische Platoon besiegt.

Eliminierte Gegner geben eurem Team jeweils einen Punkt für den Sieg. Doch darüber hinaus solltet ihr vielleicht auch eure Augen und Ohren für Aufträge und öffentliche Events offen halten, die jederzeit während der Spiele auftauchen könnten. Das ist also ähnlich den Battle Royale-Spielen. Tatsächlich wurden zahlreiche Verbesserungen für die Standardmodi aus Warzone genommen und zu Kollision hinzugefügt. Das umfasst das Ping-System, Panzerplattenabwürfe, Kaufen-und-Bezahlen-Stationen und Fahrzeuge.

Zudem reflektieren alle Schadensprofile für Waffen nun direkt, wie sie in anderen Warzone-Modi im Vergleich zu den Schadensstatistiken im Mehrspielermodus von Modern Warfare operieren. Das macht es leichter für euch, eure neu zusammengewürfelte Lieblingsausrüstung für Black Ops Cold War und Modern Warfare in einer Umgebung mit aktiven Wiedereinstiegen zu testen.

Die roten Türen werden allmählich instabil ... und zur Saisonmitte wird es zu einem Ereignis kommen ...

Was auch immer Perseus für eine Übertragung aufgesetzt hat, lässt die roten Türen flüchtiger denn je werden, wie aus Missionsnachbesprechungen von Operatoren hervorgeht. Es wurde berichtet, dass [[ZENSIERT]].

Hütet euch vor diesen Türen, die euch woanders hinbringen, als zum Hauptraum (von dem wir dachten, er wäre der einzige Bestimmungsort). Und noch wichtiger: Achtet auf euren Kopf!

Dieser Event könnte auch etwas mit den mobilen Übertragungsstationen zu tun haben, die in Verdansk gesehen wurden ... doch momentan können wir aus Sorge vor Doppelagenten keine weiteren Daten dazu freigeben.

 

WARZONE- UND BLACK OPS COLD WAR-INHALTE:

Doppelagenten grassieren in Black Ops Cold War, während mobile Übertragungsstationen überall in Verdansk in Warzone auftauchen. Und das ist nur ein Vorgeschmack auf die Missionen, die zu beiden Spielen kommen werden.

Glücklicherweise sind drei neue Operator und vier neue Waffen bereit, als Verstärkung herbeizueilen und bei dem zu helfen, was als Nächstes ansteht.

Drei neue Operator

Kitsune: Warschauer Pakt (zum Start)

Diese japanische, autodidaktische Cybersicherheitsexpertin und Weltklassediebin macht ihre Anwesenheit in Saison 5 als wichtige Perseus-Agentin bekannt.

Kitsune wurde in Kobe geboren und hat ihre familiäre Vergangenheit des organisierten Verbrechens hinter sich gelassen, um Perseus beizutreten. Dieser eichte ihre Werte auf die bevorstehende neue Weltordnung, die sie zu etablieren versuchen. Kitsune operiert vorsichtig, gründlich und effektiv, und ergreift mit Vorliebe jede Gelegenheit, die Werkzeuge ihrer Feinde gegen selbige zu benutzen.

Ihr bekommt Kitsune für Black Ops Cold War und Warzone auf Stufe 0 im Battle Pass von Saison 5. Auf Stufe 100 könnt ihr dann zusätzlich einen ultra-seltenen Operator-Skin freischalten. Neu in Saison 5 ist, dass ein zweiter, exklusiver Kitsune-Skin sofort mit dem Kauf des Battle Pass-Bundles während der ersten zwei Wochen der Saison freigeschaltet wird.

Geht davon aus, dass der vollständige Battle Pass nächste Woche enthüllt wird. Und schaut auch links und rechts nach Bildern, um eine kleine Vorschau auf den von Hannya inspirierten ultra-seltenen Operator-Skin zu sehen.

Stryker: NATO (während der Saison)

Woods, der auf ein Notsignal aus der belagerten NATO-Abhörstation reagiert, wird von Stryker begleitet: eine ultimative Ein-Mann-Armee, die die Spitzenklasse der US-Spezialeinsatzkräfte darstellt.

Stryker ist ein Soldat, dessen Hingabe für Spitzenleistungen an Besessenheit grenzt. Er ist das Produkt eines Programms der 80er Jahre zur zukünftigen Kriegsführung. Diese sah eine Synthese aus fortgeschrittener Technologie und militärischer Expertise vor. Stryker bietet einen Vorgeschmack auf die Kriegsführung von morgen.

Hudson: NATO (während der Saison)

Später in der Saison kommt ein alter Kollege von Adler und Weavers früherer CIA-Verhörpartner, um der NATO im Mehrspieler- und Zombies-Modus zu helfen.

Nachdem sich Adler und Woods um die Drecksarbeit gegen Perseus gekümmert hatten, kann Spezialagent Jason Hudson den Kampf in die eigenen Händen nehmen. Er verlässt Washington D.C., um den Kampf in Verdansk, auf dem Teufelsberg und sogar in unbekannten Teile innerhalb des Dunkeläthers zu beenden.

Bekommt später in der Saison Zugang zu Stryker und Hudson als Teil der kommenden Shop-Bundle-Angebote von Saison 5.

Vier neue Waffen

Saison 5 schießt hervor mit zwei kraftvollen, hochkalibrigen Waffen im Battle Pass. Und es werden mit einer berüchtigten Pistolen-Schrotflinten-Hybrid-Sekundärwaffe noch mehr Treffer werden! Zudem veröffentlichen wir während der Saison eine neue Nahkampfwaffe.

EM2: Sturmgewehr (zum Start)

Vollautomatisches Sturmgewehr. Ausgewogenes britisches Gewehr mit guter Feuerkontrolle. Das eingebaute Visier mit geringer Vergrößerung verbessert die Präzision. Geringere Feuerrate bei zuverlässiger Reichweite.

Erhaltet das EM2 kostenlos und benutzt es in Black Ops Cold War und Warzone ab Stufe 15 des Saison 5-Battle Pass.

TEC-9: MP (zum Start)

Halbautomatische Maschinenpistole. Verbesserte Präzision aus größeren Entfernungen bei minimalem Rückstoß und langsamerer Feuerrate. Guter Schaden auf mittlere Distanz.

Erhaltet das TEC-9 kostenlos und benutzt es in Black Ops Cold War und Warzone ab Stufe 31 des Saison 5-Battle Pass.

Gehstock: Nahkampfwaffe (zum Start)

Bereitet euch ebenfalls zum Start der Saison darauf vor, Unstimmigkeiten mit einem Mindestmaß an Anstand zu regeln; der Gehstock ist ein Knüppelwerkzeug, das nicht nur stilvoll, sondern auch tödlich ist. Verpasst euren Feinden eine ordentliche Abreibung mit einem schnellen Hieb dieser neuen Nahkampfwaffe. Diese kann Gegner mit einem Schlag auf den Schädel in die Bewusstlosigkeit befördern.

Marshal: Sekundär (während der Saison)

Kipplauf-Pistole. Die von Hand geladene, doppelläufige Pistole verschießt Kaliber-12-Geschosse. Exzellenter Schaden auf kurzer Distanz mit möglichen Abschüssen nach nur einem Treffer.

Die Marshal ist der Vorgänger einer ähnlich vernichtenden Pistole, die ihr bereits in Call of Duty®: Black Ops III gesehen habt. Sie ist die stärkste Pistole in der Ausrüstung von Black Ops Cold War und kann ganze Räume mit Leichtigkeit räumen, trotz eingeschränkter Aufsätze. Später in der Saison verfügbar.

Erhaltet den Gehstock und die Marshal während Saison 5 auf einem der folgenden zwei Wege: Schließt eine In-Game-Herausforderung ab, um die Basiswaffe zu bekommen oder holt euch die einzigartige Bauplanversion, sobald sie im Shop erscheint.

 

ZUSÄTZLICHE GEHEIMDATEN ZU BLACK OPS COLD WAR UND WARZONE:

Neue Prestige-Stufen: 23 Stufen pure Meisterschaft 

Zum Start von Saison 5 wird eure Saisonstufe auf Stufe 1 aktualisiert, doch euer Fortschritt wird von der höchsten Prestige-Stufe fortgesetzt, die ihr zuvor erreicht hattet. Diese Saison bietet vier zusätzliche Prestigestufen, die ihr über die ersten 200 Stufen erreichen könnt, sowie einen neuen Waffenbauplan:

·      Stufe 50: Neues Prestige, Emblem, Prestige-Schlüssel, Waffenbauplan und Battle Pass-Stufensprung

·      Stufe 100: Neues Prestige, Emblem, Prestige-Schlüssel und Battle Pass-Stufensprung

·      Stufe 150: Neues Prestige, Emblem, Prestige-Schlüssel und Battle Pass-Stufensprung

·        Stufe 190: Alle saisonalen Herausforderungen werden verfügbar

·        Stufe 200: Neues Prestige, Emblem, Prestige-Schlüssel und Battle Pass-Stufensprung, Meisterprestige-Visitenkarte

·      Stufen 250–1.000: Neuer Prestige-Schlüssel alle 50 Stufen

Das bedeutet, dass ihr während Saison 5 vier neue Prestige-Stufen verdienen könnt – jetzt insgesamt 23. Außerdem könnt ihr immer zum letzten verfügbaren Prestige aufholen, wenn ihr es in der vorigen Saison noch nicht erreicht habt.

Erreicht in Saison 5 Stufe 200, um den Titel Prestigemeister für diese Saison zu verdienen. Das wird eure Saisonstufenfarbe ändern und euch ermöglichen, euer Prestige-Symbol mit den Legenden-Prestige-Symbolen aus früheren Call of Duty-Spielen zu personalisieren oder euer Spielerprofil mit Visitenkarten anzupassen. Gebt dafür einfach eure hartverdienten Prestige-Schlüssel im Prestige-Shop aus. Mit Prestige-Schlüsseln können auch exklusive Waffenbaupläne erworben werden, wie beispielsweise das legendäre „Konfrontation“-Sturmgewehr oder die „Dunkles Pferd“-MP, die beide während Saison 4 Reloaded kamen.

In Saison 5 könnt ihr über Stufe 200 hinaus bis Stufe 1.000 spielen und dabei alle 50 Stufen eine Meilensteinbelohnung in Form eines Prestige-Schlüssels erhalten.

Zu guter Letzt: Vergesst nicht, dass der Fortschritt in euren Prestige-Stufen mit Warzone und Call of Duty®: Modern Warfare synchronisiert wird. Das bedeutet, dass ihr in jedem dieser drei Spiele Saisonstufen und eure Prestige-Stufe erhöhen könnt, indem ihr EP sammelt!

Mehr Details über Saison 5 und die Dateigröße des Updates für Black Ops Cold War und Warzone erfahrt ihr zum Anfang der nächsten Woche.

Führt jetzt die Mission aus.

Weitere Informationen zu Call of Duty®: Black Ops Cold War gibt es unter www.callofduty.com/dewww.youtube.com/callofduty und über @Treyarch, @RavenSoftware und @CallofDuty auf Twitter, Instagram und Facebook. 

Für weitere Information zu Activision-Spielen folgt @Activision auf Twitter, Facebook und Instagram.

Die neuesten Informationen zu Call of Duty findet ihr unter Call of Dutysowie bei Call of Duty auf YouTube. Folgt auch Call of Duty auf Twitter, Instagram und Facebook.

© 2019-2021 Activision Publishing, Inc. Activision, Call of Duty, Call of Duty Black Ops, Call of Duty Modern Warfare, Call of Duty Warzone und Warzone sind eingetragene Marken von Activision Publishing, Inc. Alle weiteren Warenzeichen und Handelsmarken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.