Call of Duty®: Black Ops Cold War-Trainingslager: 30 Tipps zu Kampagne, Mehrspieler und Zombies

Diese 30 Tipps und Tricks zu Black Ops Cold War helfen euch, Perseus aufzuspüren, in der Mehrspieler-Lobby zu dominieren und in die höheren Zombies-Runden aufzusteigen.

Call of Duty®: Black Ops Cold War-Trainingslager: 30 Tipps zu Kampagne, Mehrspieler und Zombies

Diese 30 Tipps und Tricks zu Black Ops Cold War helfen euch, Perseus aufzuspüren, in der Mehrspieler-Lobby zu dominieren und in die höheren Zombies-Runden aufzusteigen.

"Wenn er aktiv ist, passiert etwas Großes. Etwas, das den Kalten Krieg auf den Kopf stellen wird." – Russell Adler, Call of Duty: Black Ops Cold War

Wie man das Spiel startet und worum es in den einzelnen Spielmodi geht, wisst ihr ja schon. Jetzt wird es Zeit, dass ihr in einem Trainingslager-Crashkurs einige Tipps und Erfolgsstrategien für die Modi 'Kampagne', 'Mehrspieler' und 'Zombies' kennenlernt. Unabhängig davon, wo eure Reise in Black Ops Cold War beginnt, werdet ihr mit diesen Tipps zuversichtlich in die ersten paar Stunden des Gameplays starten.

Ob ihr Perseus jagt, mit einem Elite-Operator-Team Einsätze erledigt oder dem ungeklärten Phänomen untoter Kreaturen auf den Grund geht ... das Schicksal der ganzen Welt steht auf dem Spiel, und ihr seid vielleicht die Einzigen, die sie retten können. Die folgenden 30 Tipps helfen euch, die Welt vor dem Schlimmsten zu bewahren und eure Gegner fertigzumachen ... egal ob lebendig oder untot.

Kampagne

1. Aufstieg zum Veteranen: Im Einzelspieler stehen fünf Schwierigkeitsmodi zur Auswahl. Gerade wenn das euer erstes Call of Duty-Spiel ist, ist es weniger empfehlenswert, gleich auf der Schwierigkeitsstufe 'Veteran' oder 'Realismus' einzusteigen. Falls ihr unsicher seid, solltet ihr auf 'Rekrut' oder 'Soldat' starten. Ihr könnt die Schwierigkeit jederzeit im Pausemenü ändern.

2. Hinweis zum Realismus: Der 'Realismus'-Modus ist eine Stufe schwieriger als 'Veteran'. Hier habt ihr ein eingeschränktes Heads-up-Display (HUD) und feindliche Soldaten verfügen über phänomenale Präzision. Grafisch wird die Kampagne dadurch zu einem unfassbaren Erlebnis, aber ihr solltet diese Einstellung trotzdem erst wählen, wenn ihr ausreichend Erfahrung habt.

3. Kein Entkommen: In der ersten Mission könnt ihr hervorragend die Spielmechanik kennenlernen und das Zielen und Schießen, den Einsatz von Ausrüstung und Deckung sowie die Fortbewegung üben. Nutzt diese Gelegenheit, um mit Alex Mason eure individuellen Stärken und Schwächen zu entdecken, bevor ihr euren Charakter für den Rest der Kampagne erstellt.

4. Psychologisches Charakterprofil: Das psychologische Profil ist entscheidend für die Erstellung eures Spielercharakters, denn es beeinflusst zum Beispiel, ob ihr über Schadensvorteile verfügt, zusätzliche Ausrüstung tragen könnt usw. Nehmt euch also in diesem Menü ein paar Minuten Zeit, um alle Optionen durchzuprobieren, bevor ihr ein Profil für diesen Spieldurchlauf festlegt.

5. Empfohlenes psychologisches Profil für Neulinge: Wenn ihr häufig Gesundheit verliert oder euch vor einem frühzeitigen Tod schützen wollt, wählt das Attribut 'Überlebenskünstler', um eure Gesundheit um 25% zu erhöhen, und das Attribut 'Verlässlich', das den erlittenen Schaden um 30% reduziert, wenn ihr euch nicht bewegt.

6. Der Unterschlupf: Der Unterschlupf ist mehr als nur eine Einsatzzentrale, denn dort könnt ihr auch mit euren Teamkameraden sprechen und die Infos einsehen, die ihr bisher zusammengetragen habt. Nehmt euch in den Kampagnenpausen Zeit, euch in aller Ruhe über die Hintergründe zu informieren, bevor ihr euch wieder in die Handlung stürzt.

7. Rot bedeutet tot: Wenn euer Bildschirm beginnt, sich rot zu färben, ist eure Gesundheit auf einem gefährlich niedrigen Stand. Dann solltet ihr schleunigst aus dem Sichtfeld des Gegners verschwinden und ein paar Sekunden warten, bis eure Gesundheit wieder steigt. Wer das nicht tut, kann sich schon mal darauf einstellen, zum letzten Kontrollpunkt zurückzukehren.

8. Deckung ist da, um benutzt zu werden: Auf höheren Schwierigkeitsstufen endet angriffslustiges Vorgehen in einem unausgewogenen Gefecht oft katastrophal. Sucht euch Deckung und versteckt euch dahinter, um dann zurückzuschlagen, wenn der Feind nachladen muss oder ihr eure Ausrüstung gut platziert einsetzen wollt.

9. Niederstrecken bei jeder Gelegenheit: Haltet 'Nahkampf' gedrückt, um das Niederstrecken auszulösen. Euer Charakter wird sich einen Feind schnappen und ihn als Schild benutzen, um ihn dann entweder selbst auszuschalten oder mit einer explosiven Überraschung in eine Gegnergruppe zu stoßen. Setzt diese Aktion so oft wie möglich ein, denn sie kann im Kampf mit größeren Gegnergruppen oder bei begrenzter Deckung äußerst wirkungsvoll sein.

10. Nichts unversucht lassen: Schützt euch nicht nur vor feindlichen Soldaten, sondern merkt euch beim Erkunden der Kampagne auch diesen Hinweis - besonders bei der Auswahl von Dialogoptionen. Spielt die Kampagne mehrfach durch und probiert jedes Mal ein anderes Mittel aus, um euren Feinden Informationen zu entlocken ... auch wenn dabei ein paar Knochen zu Bruch gehen.

Multiplayer

1. Klasseneditor-Tipps ausgehend von Standard-Ausrüstung: Die fünf vorgefertigten Ausrüstungslösungen bieten gute Anhaltspunkte für eine solide eigene Ausrüstung. Wenn ihr beim Erstellen einer neuen eigenen Ausrüstung nicht so recht wisst, wie ihr anfangen sollt, könnt ihr euch an den Standardversionen bedienen und diese an euren persönlichen Spielstil anpassen.

2. Die Statistik immer im Auge: Wer ein Elite-Spieler werden will, sollte sich mit dem Waffenschmied beschäftigen. Dort erhaltet ihr tiefe Einblicke in die Schadensmenge, effektive Reichweite und allgemeine Handhabung eurer Waffe. Seht euch neue Waffen und Aufsätze zunächst im Waffenschmied an und vergleicht sie mit Waffenkonfigurationen, die euch vertrauter sind, bevor ihr sie ausprobiert.

3. Verbundene Waffen: ein Fahrzeug für den Sieg: In Anbetracht der Größe von 'Verbundene Waffen 12v12'-Karten solltet ihr ggf. ein kleineres Fahrzeug wie ein Geländemotorrad oder einen Wellenreiter benutzen, mit dem ihr das nächste Ziel schneller erreicht. Bei einer überwältigenden Gegnerzahl bietet sich ein größeres Fahrzeug wie ein Panzer oder Kanonenboot an, um ihre Reihen aufzubrechen und euren Trupp nach vorn zu bringen.

4. Feuertrupp: Schmutzige Bombe – Erkundung führt zu Herrschaft: Sucht in Gebäuden und an anderen Orten nach Lagern, die Uran, Rüstung und sogar Selbstwiederbelebungskits oder Punkteserien enthalten können. Es ist zwar verlockend, sich ohne Umschweife in den Kampf zu stürzen, aber beim Erkunden der Umgebung entdeckt euer Trupp möglicherweise Hilfsmittel, die das Blatt in Begegnungen mehrerer Teams wenden können. Vielleicht findet ihr sogar ausreichend Uran zum Scharfmachen und Zünden einer schmutzigen Bombe.

5. Heads-up-Zielspiel: Wenn ein Spielmodus ein Ziel enthält, seht ihr ein entsprechendes Symbol auf der Minikarte und einen Wegpunkt im Spiel. Außerdem wird eure Entfernung zu diesem Ziel angezeigt. Wenn ihr 'Stellung' spielt, taucht die nächste Objektposition sogar 10 Sekunden vor der Aktivierung auf. Orientiert euch beim Kämpfen an diesen Zielen. So verhelft ihr nicht nur eurem Team zum Sieg, sondern erhaltet bei jeder Eroberung eine etwas höhere Punktzahl.

6. Niedrige Punkteserien sind besser als gar keine: Wenn ihr euch mit dem Erreichen hoher Punkteserien schwertut, dann rüstet einfach welche aus, die weniger Punkte erfordern. Das ist keine Schande. Das Spionageflugzeug und einige andere Serien liefern dem gesamten Team Vorteile und zusätzliche EP pro Teamkamerad, den ihr unterstützt habt. Sogar eine gut platzierte Fernlenkladung kann einen feindlichen Trupp bei einem Ziel aus dem Weg räumen.

7. Waffen-Punkteserien für später aufheben: Waffen-Punkteserien, z. B. 'Gefechtsbogen' oder 'Kriegsmaschine', bleiben nach der Aktivierung so lange bestehen, bis ihr sterbt oder euch die Munition ausgeht. Das bedeutet, dass ihr bei Bedarf zur Primär- oder Sekundärwaffe (z. B. einer Schrotflinte für den Nahkampf) wechseln oder eure Munition für den nächsten großen Kampf sparen könnt.

8. Hohe Punkteserien: Wer Punkteserien wie 'Helikopterschütze' und 'Kampfflugzeug' verdienen will, muss in einem einzigen Leben mehrere aufeinanderfolgende Abschüsse – Eliminierungen, bei denen man den Todesschlag austeilt – erreichen. Die durch Abschüsse verdienten Punkte werden mit jedem Abschuss während eines Lebens multipliziert. Für jeweils fünf Abschüsse gibt es einen großen Punktebonus. Achtet darauf, dass ihr ausreichend Gesundheit besitzt und vorteilhafte Positionen findet, um Abschüsse anzusammeln. Aber steht nicht einfach rum und wartet darauf, dass der Kampf zu euch kommt.

9. Herausforderungen sammeln: Ihr könnt schneller aufsteigen und Objekte freischalten, indem ihr Herausforderungen abschließt, die ihr auf der Menü-Registerkarte neben dem Operator-Bereich findet. Versucht, mehrere Herausforderungen gleichzeitig abzuschließen, indem ihr bei der Zusammenstellung der Ausrüstung mehrere Ziele berücksichtigt – z. B. bestimmte Waffen, Extras, Ausrüstung und Wildcards – und bestimmte Spielmodi auswählt, mit denen ihr möglichst viele EP verdienen könnt.

10. Saisonales Prestige liefert das Recht zur Prahlerei: Ihr habt alle Ausrüstungsobjekte verdient? Das ist gut. Wenn ihr weiter aufsteigt, könnt ihr durch saisonales Prestige den Waffenbauplan der Saison und alternative Profilobjekte verdienen. Über diesen Fortschritt werden außerdem neue saisonale Herausforderungen freigeschaltet, die euch für das Erreichen einiger der schwierigsten Ziele im Spiel zusätzliche Visitenkarten-Belohnungen liefern.

Zombies

1. Merken: Fortschritt wird übertragen: Wer im Mehrspieler-Modus aufsteigt, erhält in Zombies Ausrüstungsobjekte. Außerdem bleiben Waffenerfahrung und Aufsätze modusübergreifend bestehen. Je intensiver ihr einen beliebigen Modus spielt, desto mehr spielverändernde Waffen und Fähigkeiten schaltet ihr frei, um noch weiter zu kommen.

2. Eine Sandbox zum Experimentieren mit Waffen: Ohne Aufrüstungen verhalten sich die Waffen, die ihr in Zombies mitbringt, genauso wie im Mehrspieler-Modus. Kommt hierher, um neue Waffen und andere Aufsätze auszuprobieren, und bleibt für spannungsgeladene Kämpfe gegen die Untoten.

3. Die mysteriöse Kiste – Risiko vs. Belohnung: Auch wenn es riskant erscheinen mag, Punkte für eine zufällige Waffe auszugeben, habt ihr mit der mysteriösen Kiste eine Chance auf mächtige neue Waffen wie die kultige Strahlenkanone und seltenere Waffen als die, die ihr gerade führt. Wenn ihr in späteren Runden ausreichend Punkte habt, haltet nach dem Licht am Himmel Ausschau und folgt ihm zur mysteriösen Kiste, um eure Feuerkraft möglicherweise massiv zu erhöhen. Denkt daran, dass die Chance auf seltenere Waffen in einer mysteriösen Kiste zum ersten Mal mit zunehmender Rundenzahl steigt.

4. Nahkampf nicht vernachlässigen: Ja, eure Ausrüstung kann ein Kampfmesser beinhalten. Und ja, es ist eine gute Idee, sich mit dem Messer gegen Untote zu wehren. Ein Kampfmesser kann nicht kaputtgehen. Darum ist es in frühen Runden oft besonders wirkungsvoll, um Punkte für einen Wandkauf oder zum Erreichen einer mysteriösen Kiste aufzusparen. Lasst die Zombies nur nicht zurückschlagen, wenn ihr ihnen den Todesstoß verpassen wollt.

5. Ressourcen zusammenkratzen: Wenn ihr einen Zombie getötet habt, kann es sein, dass er Schrott fallenlässt. Lasst dieses Zeug nicht links liegen. Wenn die Luft rein ist, sammelt es ein und bringt es zum Handwerkstisch, um Taktikausrüstung und andere Dinge daraus zu machen, die in späteren Runden nützlich sein können.

6. Waffen einsetzen wie ein Boss: Es kann verlockend sein, eine hohe Punkteserie oder Feldaufrüstung häufig einzusetzen, aber oft ist es strategisch sinnvoller, sie für eine größere Bedrohung aufzuheben, statt sie an ein paar vereinzelte Gegner zu verschwenden. Ob es sich um eine Horde schlurfender Zombies oder eine untote Elite-Truppe handelt – um zu überleben, werdet ihr Helikopterschützen, Geschütze und voll aufgeladene Feldaufrüstungen in eurem Repertoire brauchen.

7. Schritte, die zur Erlösung führen: "Die Maschine" beinhaltet eine praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung auf dem Bildschirm, die eurem Trupp hilft, den Strom einzuschalten. Dadurch werden alle Automaten auf der Karte aktiviert und die Pack-a-Punch-Maschine wird freigeschaltet – ein mächtiges Gerät, das Waffen verbessert, um sie für den Kampf gegen immer stärker werdende Wellen von Untoten brauchbar zu machen. Mit anderen Worten: Für euren Erfolg ist es entscheidend, diese anfänglichen Ziele abzuschließen, damit ihr am Ende eine möglichst hohe Runde erreicht.

8. Nicht nur Abschüsse führen zu Punkten: Nachdem ihr in "Die Maschine" den Strom eingeschaltet habt, könnt ihr möglicherweise durch Herausforderungen im Spiel zusätzliche Punkte sammeln. In diesen Herausforderungen müsst ihr vielleicht Zombies mit bestimmten Waffen töten oder in einem Gebiet bleiben, aber sie eignen sich hervorragend, um Punkte und andere Belohnungen zu kassieren.

9. Es muss kein Kampf bis zum Tod sein: Bei einer erfolgreichen Evakuierung wird dein Trupp dafür belohnt, dass er noch eine letzte Horde überlebt hat und rechtzeitig entkommen ist. Nachdem ihr eine Evakuierung angefordert habt, bringt euch in Sicherheit und wehrt die Untoten ein letztes Mal ab. Dafür bekommt ihr Bonus-EP und die Chance, ungeschliffene Ätherium-Kristalle zum Verbessern eurer Fähigkeiten zu verdienen.

10. Trupps sind das A und O bei Requiem: Der Zombies-Modus beruht auf einem kooperativen Spielprinzip. Trommelt ein paar Freunde zusammen oder verständigt euch über das neue Ping-System oft mit zufälligen Teammitgliedern, um sicherzugehen, dass ihr alle die höheren Runden verkraftet. Knackt dann gemeinsam die kniffligen Easter Eggs.

Führt die Mission aus.

 

Bleibt für weitere Infos verbunden

Schaut täglich wieder hier im Activision-Spieleblog vorbei, um die neusten Informationen zu Black Ops Cold War zu lesen.Seht euch außerdem den Blog von Treyarch an, um mehr Ankündigungen und Inhalte von Call of Duty: Black Ops Cold War zu empfangen.

Folgt @CallofDuty und @Treyarch auf Twitter, Instagram und Facebook für weitere Informationen. 

 

Weitere Informationen zu Call of Duty®: Black Ops Cold War gibt es unter www.callofduty.comwww.youtube.com/callofduty und über @Treyarch, @RavenSoftware und @CallofDuty auf Twitter, Instagram und Facebook. 

© 2020 Activision Publishing, Inc. ACTIVISION, CALL OF DUTY und CALL OF DUTY BLACK OPS sind Warenzeichen von Activision Publishing, Inc.

Für weitere Information zu Activision-Spielen folgt @Activision auf Twitter, Facebook und Instagram.