Willkommen zum neuen Warzone: Eine Übersicht über Verdansk '84

Ab sofort kostenlos spielbar! Hier erfahrt ihr alles, was ihr über die gewaltigen Updates in Warzone wissen müsst, inklusive 20 der wichtigsten kleinen und großen Änderungen überall in Verdansk.

  • Ankündigungen
  • Saison 3

Willkommen zum neuen Warzone: Eine Übersicht über Verdansk '84

Ab sofort kostenlos spielbar! Hier erfahrt ihr alles, was ihr über die gewaltigen Updates in Warzone wissen müsst, inklusive 20 der wichtigsten kleinen und großen Änderungen überall in Verdansk.

  • Ankündigungen
  • Saison 3

GEBURTSDATUM EINGEBEN

Tag : Monat : Jahr:

Willkommen zurück in 1984: Springt jetzt über einem neu gestalteten Verdansk ab!

Saison 3 ist der Beginn einer neuen Ära für Warzone, in der Verdansk ins Jahr 1984 mit gewaltigen Änderungen an der Karte zurückgeführt wird. Als Karte, die Warzone seit einem Jahr und einem Monat definiert hat, wurde Verdansk jetzt überarbeitet, um das Gameplay zu optimieren und eine größere Bandbreite an Kampferlebnissen zu bieten – gerade rechtzeitig, um die Verbindung zur reichhaltigen Story von Black Ops Cold War endgültig herzustellen.

Das ist nur ein Vorgeschmack auf das, was ihr jetzt spielen könnt. Wie haben sich die zahlreichen neuen und überarbeiteten Orte geändert? Was für eine potenzielle Auswirkung gibt es auf die Ästhetik von Warzone im Allgemeinen? Steigt jetzt ein und lest weiter, um alle wichtigen Details zu erfahren.

Verdansk 1984. Strategieleitfaden 2021. Aktualisiert und kostenlos.

Kostenlos, interaktiv und tagesaktuell für 1984 – Der offizielle Warzone-Strategieleitfaden erhält eine Überarbeitung in der Größe von Verdansk, um den Start von Saison 3 zu feiern.

Dieses Update enthält neue Taktiken, inklusive die der besten Operator, über 300 Tipps, meta-basierte Ausrüstungsempfehlungen und, da die neue Verdansk-Karte jetzt online ist, über 400 interessante Orte, aufgeführt in einem detailreichen und interaktiven Atlas.

Den vollständigen Leitfaden findet ihr hier.

Hinweis: Für Zugriff auf den Leitfaden wird eine Internetverbindung vorausgesetzt, es ist jedoch nicht notwendig, sich mit einem Call of Duty-Konto anzumelden, um ihn zu lesen.

Lest weiter, denn wir sehen uns nur 20 der größten Änderungen in Verdansk an, wenn Warzone die Uhr auf 1984 zurückdreht.

 

 

Die 20 größten Änderungen in Verdansk

1. Gora Summit

Ein breit angelegter Komplex mit einer zentralen Inselbasis, drei Gondelstationen, inklusive funktionierender Gondeln, und ein tiefer gelegenes Flusstal, das zu Fuß, mit einem Fahrzeug oder über den Aufstieg erkundet werden kann. Außerdem gibt es Heli-Pads auf gegenüberliegenden Seiten und zwei Kommandozentralen, von denen eine in eine Felseninsel geschlagen ist.

Dieser Ort ist größer als einige Mehrspielerkarten, doch Veteranen des originalen Black Ops sollten sich direkt wie zu Hause fühlen.

2. Gora Bridge

Diese Überführung, eine Glanzleistung der Ingenieurskunst des 19. Jahrhunderts, überbrückt die Kluft vor Summit und verläuft über dem Gora-Tal, das durch die Dämme flussaufwärts ein üppiges Grasland ist.

Hier könnt ihr Aufsteigen, von der Brücke auf Gondeldächer springen, mit Fahrzeugen epische Stunts hinlegen – und wenn ihr alles richtig berechnet, könnt ihr von diesem epischen Aussichtspunkt aus auch Feinde auf der anderen Seite von Verdansk mit einem Scharfschützengewehr ausschalten.

3. Verdansk Regional Airport

Bevor er ein internationaler Knotenpunkt wurde, war der Flughafen von Verdansk nur ein regionaler Flugplatz.

Der regionale Flughafen sieht fabrikneu aus, mit vollständig intakten Dächern, und verfügt über einen zusätzlichen Ausweg zur Startbahnunterführung, zwei geparkte Flugzeuge, die als Deckungsoptionen dienen, und ein paar Dachfenster, durch die ihr springen könnt, wenn euch der Sinn nach etwas Zerstörung steht.

Der Kontrollturm wurde ebenfalls überarbeitet, inklusive der neusten Luftfahrttechnik, die die 80er zu bieten haben, im Innern.

4. Old Verdansk Stadium

Die Verdansk Sparks spielen irgendwo anders in Kastovia, da das alte Stadion in Vorbereitung auf den Bau eines neuen, regionalen Stadions demontiert wird.

Aktuell ist die Baustelle vollständig offen – viel offener als das moderne Stadion, um genau zu sein – und bietet hohe Aussichtspunkte, wie die Kabine des Stadionsprechers und eine riesige, archaische Punktetafel mit tollen Sichtlinien, sowie einen Kran, auf den ihr abspringen könnt.

Es gibt außerdem einen Innenbereich und einen Gehweg auf der Unterseite, der um den Außenbereich herum zu einem Loch in der Stadionwand führt, das groß genug ist, um mit einem Transportlaster hindurch zu fahren.

5. Salt Mine

Bevor die nordöstliche Ecke von Verdansk ein Steinbruch wurde, war sie als eine der größten Salzminen der Region bekannt.

Dieser breit angelegte Bereich hat zwei große (und aktuell versiegelte) Zugänge, zahlreiche alte Minenschächte und einen großen zerklüfteten Hügel, über den ihr die Regenrückhaltebecken und Fabriken erkunden könnt.

Der Kiefernwald oberhalb der Salzmine ist ein guter Platz, um die Action unterhalb zu beobachten, während sich die Becken zur Salzablagerung rot färben mit ... na ja, den wunderschönen chemischen Reaktionen des Salzes, aber mit ein bisschen Hilfe eurer Feinde kann das Rot auch etwas dunkler werden.

6. Funkturm (im Bau)

Eine der größten Veränderungen im Downtown-Bereich ist der gewaltige Funkturm.

Der Innenbereich ist jetzt zugänglicher, denn ein Treppenhaus führt zum obersten von drei noch nicht fertiggestellten Etagen, wo die Aussicht so spektakulär ist wie die Ausschaltungen auf große Distanz.

Macht euch mit der hohen Kunst einer präzisen Landung auf dem noch höheren Kran, dem instabil am Kran hängenden Container und dem Aufstieg vertraut, um schnell auf das halb fertige Dach zu gelangen.

Sobald ihr dort seid, findet ihr eine fantastische Sichtlinie über einen Großteil von Downtown, auch wenn es der Kran in der Nähe und der Mangel an Deckung für Scharfschützen schwierig macht, die Position zu halten.

7. Zahlreiche Verbesserungen am Spielfluss

Einige der Änderungen in Verdansk sind etwas subtiler und fallen nicht direkt ins Auge, etwa die Hindernisse, die von der Straße entfernt wurden. Erinnert ihr euch an die Panzer neben dem Funkturm? 1984 waren die noch nicht da. Das ist nur eine der vielen Änderungen auf der Karte.

Allgemein kann man sagen, dass diese subtilen Änderungen sich dramatisch auf das Spielgeschehen auswirken, da ihr euch schneller durch Verdansk bewegen könnt (zu Fuß oder mit einem Fahrzeug) und trotzdem noch Deckung findet.

8. Kastovia Radar Array

Die wohl größte neue Landmarke – und eindeutig die am leichtesten zu sehende – ist die Radaranlage.

Bevor die WHP hier ein Lager errichtete, wurde die Landschaft von dieser Überhorizontradar-Anlage dominiert, bestehend aus 12 miteinander verbundenen Käfigtürmen, einer unsicheren Gerüstplattform, mehrstöckigen Zugangsleitern und offenen (aber fantastischen) Aussichtspunkten.

Ihr braucht eine Sichtlinie über das Zentrum von Verdansk? An diesem neuen interessanten Ort kommt ihr auf eure Kosten – wobei der Preis ist, dass ihr zu allen Seiten hin offen seid.

9. Old Mine

Am nordwestlichen Rand der Karte findet ihr eine Reihe alter Bergwerksbetriebe, die jetzt stark verfallen sind.

Erkundet den felsigen Außenbereich, der euch Gelegenheiten für Nahkämpfe und Hinterhalte für Operator bietet, die sich von Gora Summit her nähern.

Euch wird vielleicht auffallen, dass das Innere des Minenkomplexes unzugänglich ist – vorerst.

10. Superstore

Ein beliebter Ort für den Einstieg erhält mehr als nur eine Frischzellenkur.

Die Änderungen sind zwar eher subtil, aber sie ermöglichen eine Vielzahl an Verbesserungen am Spielfluss in diesem Bereich. Wenn ihr euch etwa das Dach anguckt: Hier gibt es jetzt ein Oberlicht, durch das ihr schnell ins Innere krachen könnt.

Ihr könnt jetzt auf die Regale steigen, und es gibt einen zentralen Kühlbereich unter dem Dach. Außerdem gibt es in der südwestlichen Ecke des Empfangsbereichs neue Fenster nach draußen, die das Betreten und Verlassen des Gebäudes deutlich verändern.

Das ist noch nicht alles! Rechnet mit einer großen Zahl angrenzender Gefahren dank ...

11. Fabrik

Erinnert ihr euch an den Autohandel und die Wasseraufbereitung östlich vom Superstore? 1984 stand hier eine Flugzeugwartung – ein Labyrinth aus Asphalt, abgestellten Autos, Flugzeugteilen ... und Geheimnissen.

Dieser brandneue Bereich bietet vier große Lagerhäuser – von denen eines groß genug ist, um ein komplettes Flugzeug zu beherbergen, inklusive Cockpit, Rumpf und Antrieb – sowie eine unterirdische Passage in ein sekundäres Lagerhaus, in dem ihr weitere Flugzeugteile findet. Am größten der Lagerhäuser sind ein paar Schornsteine angebracht (die ihr besteigen könnt, um Plattformen zu erreichen). Im Außenbereich findet ihr einen großen Hangar, zahlreiche Außengebäude, ein abgestelltes Flugzeug und eine Betankungsanlage – und auf alles davon könnt ihr klettern.

Vielleicht ist der Superstore nach diesem Update nicht mehr der beliebteste Einstiegspunkt? Zumindest findet ihr mit eurem Trupp Ausweichoptionen, wenn das Gebiet zu heiß wird.

12. TV Station

Neben einigen 80er-Verschönerungen innen und außen gibt es eine Satellitenschüssel auf dem Dach, auf der ihr landen und von der ihr schießen könnt, um etwas mehr Höhe gegenüber anderen Spielern auf der Radaranlage zu gewinnen.

Es gibt jedoch noch subtilere Veränderungen, etwa zwei Fenster in der südlichen Mauer neben dem Loch in der Betonwand. Sie ermöglichen neue Zugangsrouten zur und Fluchtwege von der Vorratsstation am Fuß des Funkturms und verbessern so den Spielfluss.

Es gibt Berichte, dass von hier noch irgendwelche Übertragungen auf Sendung gehen – aber vorerst ist es vielleicht besser, das zu ignorieren.

13. Interessante Flora und Fauna

Der Frühling ist da und bringt eine Vielzahl an Wildblumen, Weideland, Vegetation und andere Flora und Fauna mit sich, die den Feldzug gegen eure Feinde etwas bunter machen.

Das ist zwar alles recht pittoresk – vor allem auf den neuesten Konsolen oder mit der neusten Hardware – aber was bedeutet das für die Taktik? Diese belaubten Bäume, das höhere Gras und die Pflanzen bieten zusätzliche Deckungsoptionen oder machen offenes Gelände zumindest etwas unübersichtlicher.

14. Apartments im Bau

Einer der fünfstöckigen Wohnkomplexe an der Barakett Promenade ist noch nicht ganz fertig, was aus diesem Mietshaus ein Labyrinth aus zur Hälfte fertiggestellten Räumen und Fluren macht.

Damit wird diese Seite der Karte drastisch verändert, von Reihen von Wohnkomplexen zu einer eher asymmetrischen Lage, in der eine Position auf einem der fertiggestellten oder noch im Bau befindlichen Häuser sowohl Vor- als auch Nachteile hat.

15. Alles, was alt ist, ist wieder neu

In Verdansk gibt es jede Menge "rückgebauter" Bereiche, die verdeutlichen, wie das Leben im Jahr 1984 so war, und ein besonders gutes Beispiel dafür ist Novi Grazna Hills.

In der heutigen Zeit wurden Teile von Novi Grazna Hills plattgemacht, um Platz für neue Wohnbauprojekte zu schaffen. Aber was war hier, bevor die Bulldozer ankamen?

Kommt auf diese Seite der Karte, dann findet ihr ein üppiges Waldplateau mit einem kleinen Kleinbauernhof. Im Speziellen gibt es hier eine kleine Windmühle, eine Scheune und kleines Landhaus, die euch in den Zwischenräumen neue Kampfgelegenheiten bieten.

16. Barakett Park und offene Bereiche

Manchmal ist weniger mehr – und die Barakett Promenade ist ein gutes Beispiel dafür, wie das Entfernen von Gebäuden den Spielfluss verbessern kann, was Bewegung und Kampf betrifft.

Die Bibliothek nördlich des Riesenrads muss erst noch gebaut werden, und an ihrer Stelle findet sich nun ein bezauberndes Naherholungsgebiet.

Außerdem ist der Markt gegenüber der Schule weiter im Westen der Promenade jetzt ein Parkplatz, und die gesamte westliche Promenade zwischen den parallel verlaufenden Straßen ist jetzt ein langer Parkabschnitt mit Bäumen, Tischen, Brunnen und Brücken. Bleibt aber nicht stehen, um die Landschaft zu genießen – ihr habt einen Krieg zu gewinnen!

17. Zusätzliche Innen- und Außenbereiche für allgemeine Orte

In der Polizeistation in Verdansk ist Tag der offenen Tür: Ihr gelangt jetzt in zusätzliche Büros in den oberen Etagen (wo ihr Fenster zum Rausschießen findet), was euch mehr Optionen für Zugang, Flucht und Sichtlinien über ehemals vertrautes Terrain bietet (etwa den Bereich Airport Maintenance).

Außerdem gibt es an der Feuerwache einen neuen Außenbereich (gegenüber des Turms), von wo aus ihr aufs Dach gelangt, und wenn ihr geschickt genug seid, gelangt ihr mit ein paar Parkour-Künsten auch in den inneren Hauptbereich.

Haltet außerdem nach zusätzlichen subtilen Änderungen überall auf der Karte Ausschau, etwa die neu zugänglichen Fenster in Treppenhäusern in diversen Gebäuden im Downtown-Bereich und in bestimmten Mietshäusern, wie etwa dem neu errichteten bei Lozoff Pass.

18. Standoff in Krovnik Farmland

In Krovnik Farmland steht ein Kuppelgebäude – das Rathaus – umgeben von einem Gemüsemarkt, einem Wasserturm, einer kleinen Tankstelle und anderen Gebäuden.

Diese Nachbildung der bei Fans beliebten Karte Standoff bietet ein zentrales Gebäude mit zahlreichen Fenstern, das ihr vollständig erkunden könnt, um jede Menge Sichtlinien und Routen zu entdecken.

19. Zeit für ein bisschen Zoff: Standoff – Gulag Edition

Wo wir gerade bei Standoff sind: Der Gulag in Verdansk hat einen brandneuen "Trainingskurs" für eine kommende Operation.

Kämpft in intensiven 1v1-Duellen auf der „Hauptstraße“ von Standoff, wo Trennwände aus Holz den Platz für das einnehmen, was ihr finden werdet, wenn die Karte im weiteren Verlauf von Saison 3 in Black Ops Cold War erscheint.

Erfahrt mehr über dieses neue Gulag-Spielerlebnis im aktualisierten Strategieleitfaden.

20. Luken und Bunker

Rechnet nicht mit dem Anblick großer Kriegsdenkmäler auf euren Reisen, sondern haltet lieber Ausschau nach riesigen Luken, mit denen sich Operator 2021 bereits vertraut machen konnten.

Kommt man 1984 auch da rein? Was ist aus den geheimsten Bereichen von Verdansk geworden? Gibt es neue Geheimnisse zu entdecken?

Zu Beginn sind sie alle versiegelt, und wir können euch noch nicht sagen, wie ihr mit Bunkern und anderen versteckten Bereichen interagieren können werdet, aber macht euch auf jede Menge Überraschungen gefasst, wenn die Saison in Black Ops Cold War weiter fortschreitet.

Saison 3 in Warzone – Operator, Waffen und mehr

Neben einem überarbeiteten Verdansk der 80er Jahre bringt Saison 3 für Warzone zusätzliche Inhalte aus Black Ops Cold War mit sich, etwa brandneue Waffen, wie die MP PPSh-41 oder das Scharfschützengewehr Schweizer K31, neue Operator, wie die finsteren Perseus-Soldaten Wraith und Knight, und mehr.

Alles über Neuerungen in Warzone und Black Ops Cold War in Saison 3 findet ihr hier.

Neben diesen Updates gelten in Saison 3 von Warzone folgende Patchhinweise:

NVIDIA DLSS wird für Spieler mit NVIDIA GeForce RTX-Grafikkarten verfügbar sein und kann aktiviert werden, um die Leistung zu steigern und mit höherer Auflösung und höheren Grafikeinstellungen zu spielen.

Neben den neuen Waffen, die eingeführt werden, werden bestehende Waffen deutlich überarbeitet, inklusive FFAR 1, M16, Taktikgewehr Charlie und der Sykov-Pistole. Rozes Skin wurde ebenfalls angepasst, um eine bessere Sichtbarkeit zu gewährleisten, und Semtext schaltet einen Spieler aus, wenn es an ihm hängenbleibt.

Die vollständige Liste mit Patchhinweisen, inklusive aller Details, findet ihr hier.

Und nicht vergessen: Es gibt noch jede Menge weitere Überraschungen in dieser Saison und darüber hinaus. Wir sehen uns in Verdansk, Operator.

Führt die Mission aus.

Weitere Informationen zu Call of Duty®: Warzone™ gibt es unter www.callofduty.com/dewww.youtube.com/callofduty und über @RavenSoftware und @CallofDuty auf Twitter, Instagram und Facebook. 

© 2021 Activision Publishing, Inc. ACTIVISION, CALL OF DUTY, CALL OF DUTY BLACK OPS, CALL OF DUTY WARZONE, MODERN WARFARE und WARZONE sind Warenzeichen und Handelsmarken von Activision Publishing, Inc.

Für weitere Information zu Activision-Spielen folgt @Activision auf Twitter, Facebook und Instagram.